Bilder auf Holz mit Fotos gestalten und ausleuchten

Bilder auf Holz: Bügeleisen gab es schon in der Antike

Bügeleisen aus sehr alter Zeit – wie wär´s zum Beispiel mit diesem Motiv für Ihre Bilder auf Holz?

Sie möchten Ihre Wände, Ihren Balkon oder Garten auf ganz eigene Weise gestalten. Dekorative Bilder auf Holz – wie wäre es damit? Ohne besondere künstlerische Fähigkeiten ein individuelles Bild gestalten. Das ist hiermit möglich und mit einigen wenigen Utensilien auch perfekt umgesetzt.

Die gestalteten Bilder auf Holz brauchen Sie dann nur noch angemessen zu platzieren und wirkungsvoll aus zu leuchten.

Diese Utensilien benötigen Sie für schöne Bilder auf Holz:

  • Foto Transfer Potch (im Internet erhältlich oder auch Bastelgeschäfte)
  • gewünschte Motive ausgedruckt auf einem Laserdrucker (wichtig, es muss ein Laserdruck sein)
  • Leimholzstücke oder gut durchgetrocknetes Holz bzw. Holzbretter (vom Baumarkt)
  • Acrylfarbe und Klarlack
  • Haushaltsschwamm (aus der Drogerie)
  • Solarleuchte oder LED-Lampe (ggf. auch zwei)

Welches Motiv nehme ich für Bilder aus Holz?

Diese Methode ist so ziemlich mit allen Motiven möglich, ob Bilder von den Liebsten, Bilder von Reisen oder Lieblingsorten, Motivbilder wie z.B. eine Kaffeetasse für die Küche, es sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Das alles funktioniert mit dem Foto Transfer Potch Verfahren. Damit werden Fotos Ihrer eigenen Wahl auf ein beliebiges Stück Holz übertragen. Mit etwas Übung lassen sich solche einzigartigen Kunstwerke relativ schnell erstellen.

Motive / Bilder auf Holz übertragen

Welche Bilder können auf das Holz übertragen werden? ist zunächst mal die Frage. Und die technische Antwort: Nur Ausdrucke von Laserdruckern funktionieren mit dem Foto Transfer Potch Verfahren optimal. Wer keinen eigenen Laserdrucker besitzt, kann die Bilder zum Beispiel im Copyshop drucken lassen.

Das Übertragen der Motive auf das Holz erfolgt spiegelverkehrt. Daher ist es in der Regel ratsam, dass schon der Ausdruck spiegelverkehrt ist. Schrift zum Beispiel wäre andernfalls nicht bzw. eben nur spiegelbildlich lesbar.

Was ist der perfekte Untergrund für unser Verfahren?

Das Übertragen mittels Foto Transfer Potch funktioniert besonders gut auf Holz, auch wenn dieses lackiert ist. Beim Übertragen geht immer etwas Farbe und Kontrast verloren, sodass der Untergrund hell sein sollte.

Empfehlenswert ist das Reinigen und Schleifen des Holzes, damit dieses sauber ist sowie staub- und fettfrei. Nun kann es noch beliebig mit Acrylfarbe grundiert werden.

Was ist Foto Transfer Potch?

Es ist eine klebrige, milchfarbene Flüssigkeit, die man auch Transfermedium nennt. Im Trockenzustand ist der Foto Transfer Potch transparent. Es wird sowohl auf das Holzstück als auch auf das zu übertragende Bild aufgetragen.

Dabei darf nicht gespart werden, da Stellen mit zu wenig Transfer Potch nicht auf das Holz übertragen werden können. Ein Teil des Bildes würde somit fehlen. Nach dem Auftragen werden Holz und Motiv miteinander verklebt. Luftblasen sowie Knicke sollten ausgebessert werden.

Die richtige Menge des Transfer Potch

Es darf auf keinen Fall zu wenig Transfer Poch sein, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Besonders die Ecken und Enden des Laserdrucks sind wichtig, damit auch alle Teile des Motivs übertragen werden können.

Sollte jedoch zu viel Transfermedium genutzt werden, hinterlässt dieser unschöne Klebereste auf dem Bild. Auch wenn es transparent trocknet, ist es bei genauer Betrachtung sichtbar. Alle Stellen sollten ausreichend mit Fototransfer Potch bestrichen sein, ohne dass kleine Kleberklumpen zu sehen sind.

Trocknungsphase und Ablösen des Papiers vom Holz

Nun beginnt die Trocknungsphase. Das Bild sollte nun bestenfalls 24 h trocknen, damit der Untergrund fest und gut mit dem Papier verbunden und alles schön durchgetrocknet ist.

Nun muss das Papier bzw. die obere Schicht wieder abgelöst werden, bis das Holz mit dem Motiv sichtbar werden. Dies erfordert nun etwas Geschicklichkeit und sollte behutsam und vorsichtig durchgeführt werden für ein schönes Ergebnis.

Das Papier wird nun mit Hilfe eines Schwamms und Wasser angefeuchtet und vorsichtig mit den Finger abgerubbelt. Das wird so lange gemacht, bis das Papier verschwunden und das Motiv zu sehen ist.

Versiegeln der Bilder

Um das Bild haltbar zu machen, sollte es nun versieglt werden. Für das Aufhängen in der Wohnung oder Haus, ist dafür Serviettenlack wunderbar geeignet. Für den Außenbereich dagegen ist auf Grund der sich  verändernden Umwelteinflüsse besser Klarlack zu empfehlen.

Bilder stilvoll präsentieren

Wenn das Bild Ihnen gut gelungen ist, werden Sie es sicher auch stolz präsentieren wollen. Auch hier denken Sie als Praktiker: Sie müssen es vor allem ins rechte Licht setzen!

  • Wollen Sie Ihr Kunstwerk auf der Terrasse oder im Garten präsentieren? Zum Beispiel anlässlich einer Party oder eines runden Geburtstages? Dann wäre es vielleicht eine gute Idee, das Bild gleich stilvoll mit Solarenergie auszuleuchten. Hübsche Solarleuchten gibt es zum Beispiel bei solarversand.de.
  • Für eine Präsentation in Innenräumen empfiehlt sich dagegen eher eine warme LED-Leuchte.
  • Sollte Ihr Bild recht groß geworden sein, können Sie natürlich auch jeweils zwei Leuchten installieren, um Ihr Kunstwerk wirkungsvoll ins Licht zu setzen.

Bildquellen:

Kommentar hinterlassen on "Bilder auf Holz mit Fotos gestalten und ausleuchten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*