Kunststofffenster – Vorteile und Nachteile

Im Vergleich zu Holzfenstern oder Aluminiumfenstern haben Kunststofffenster einige Vorteile und auch einige Nachteile.
Im Vergleich zu Holzfenstern oder Aluminiumfenstern haben Kunststofffenster einige Vorteile und auch einige Nachteile.

Fenster sind die Augen des Hauses und der Wohnung. Sie sollen uns nicht nur vor Kälte und Hitze schützen, sondern auch gut aussehen. Kunststofffenster sind heutzutage die am häufigsten eingebauten Fenster in Wohnungen und Häusern. Das muss einen nicht verwundern, wenn man weiß, dass seit den 60ern Jahren ihre Qualität stetig weiterentwickelt wurde. Im Vergleich zu Holzfenstern oder Aluminiumfenstern haben Kunststofffenster einige Vorteile und einige Nachteile.

Kunststofffenster haben viele Vorteile, der gewichtigste – ihr vergleichsweise niedriger Preis

Kunststofffenster sind preiswerter als Holzfenster oder Aluminiumfenster. Der gute Preis von Kunststofffenstern ist nach Umfragen der Grund, welcher zuerst genannt wird. Doch dieser Grund reicht nicht aus, um sich für Kunststofffenster zu entscheiden, denn ein Fenster soll auch über gute Dämmeigenschaften verfügen.

Kunststofffenster Vorteile – Wärmedämmung und geringer UV-Wert

Der Kunststoff selber trägt schon zu einer guten Wärmedämmung bei, da er über eine geringe Wärmeleitfähigkeit verfügt. Doch das reicht natürlich nicht aus. Außer dem Kunststoff selbst sind noch zwei weitere Faktoren für eine gute Wärmedämmung entscheidend. Früher baute man die Fenster mit einer Einfachverglasung. Heute gibt es sie in Zwei- oder sogar Dreifachverglasung, was ihren Wärmeschutz erheblich verbessert. Hinzu kommt eine spezielle dünne Beschichtung der Scheiben, die dafür sorgt, dass Energie von außen in den Innenbereich gelangen kann, aber nicht von innen nach außen. Allerdings sollten Sie sich über das Gesamtgewicht informieren, das Sie einbauen können, denn eine mehrfache Verglasung macht das Fenster schwerer. Doch gilt das nicht nur für Kunststofffenster, sondern auch für die Fenster aus anderen Materialien. Informieren Sie sich deshalb im Vorfeld, wie hoch das Gewicht der eingebauten Fenster sein darf.

Fensterprofile von weißen und holzfarbenen Kunststofffenstern
Fensterprofile von weißen und holzfarbenen Kunststofffenstern

Auch der Rahmen des Fensters ist durch sein sogenanntes Mehrkammerprofil für gute Wärmedämmwerte verantwortlich. Die Kammern im Rahmen der Fenster enthalten Luft, die für gute Dämmeigenschaften sorgt. Je mehr Luftkammern vorhanden sind, desto besser die Wärmedämmung. Es gibt auch alternativ dazu aufgeschäumtes Polystyrol, welches zu einer besseren Dämmung eingesetzt wird. Je geringer der U-Wert, desto niedriger ist der Wärmeverlust und desto besser dämmen die Fenster. Der U-Wert ist also die Maßeinheit für die Wärmedämmung. Er lässt sich folgendermaßen untergliedern: Uf-Wert steht für den U-Wert des Fensterrahmens (frame). Der Ug-Wert ist der U-Wert für die Verglasung (glass), und der Uw-Wert ist der U-Wert für das gesamte Kunststoffenster (windows). Bei den derzeitigen hohen Energiekosten lohnt sich ein niedriger U-Wert ganz besonders.

Kunststofffenster in unterschiedlichen Farben

Jeder kennt sie, die Kunststofffenster in Weiß. Doch es gibt sie auch in anderen Farben, in den sogenannten genormten RAL-Farben. Die Farben können Sie auf der Fensteraußenseite anders wählen als auf der Fensterinnenseite, z. B. innen weiß und außen sonnengelb oder anthrazit. Es gibt sie auch in verschiedenen Dekorfarben, z. B. in Mahagoni oder Nussbaum. Da muss man schon genau hinsehen, um sie von echten Holzfenstern unterscheiden zu können.

Kunststofffenster sind pflegeleicht und recycelbar

Eine Reinigung mit den üblichen Haushaltsreinigern reicht aus, um die Fenster aus Kunststoff zu säubern. Eine weitere Pflege, wie etwa bei Holzfenstern, die regelmäßig einen Anstrich benötigen, ist nicht nötig. Der Kunststoff ist sehr witterungsbeständig und daher langlebig. Seine Halbwertszeit ist hoch und soll 30 bis 50 Jahre betragen. Kunststofffenster sind recycelbar, auch der Kunststoff. Dabei wird das PVC von den anderen Materialien getrennt, durch Aufbereitungsprozesse verbessert und wieder zu Granulat verarbeitet.

Welche Nachteile haben Kunststofffenster?

Kunststofffenster haben nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Es wäre auch nicht sonderlich realistisch, wenn Kunststofffenster nur Vorteile und keine Nachteile hätten. Wozu sollte es dann überhaupt noch andere Fenster geben.

Beschädigungen im Kunststoff

Wird der Kunststoff durch Kratzer, Brandlöcher oder Brandflecken beschädigt, kann er nicht ausgebessert werden im Gegensatz zu Holz. Hinzu kommt: Durch die Temperaturschwankungen verformen sich Kunststofffenster über die Jahre hinweg. Daher sollten sie regelmäßig eingestellt werden, damit man sie problemlos öffnen und schließen kann. Allerdings lässt sich das mit wenigen Handgriffen selbst erledigen. Doch auch Fenster aus Holz können sich etwas verziehen und sollten regelmäßig eingestellt werden. Sind die Temperaturen sehr hoch, dann kann es zu veränderten Farben im Kunststoff der Fenster kommen. Doch das passiert meist nur bei den besonders günstigen Modellen und bei extremer, andauernder Hitze.

Kunststofffenster – Nachteile: Ausreichend lüften, sonst droht Schimmel

Ein Nachteil von Kunststofffenstern hängt mit ihren guten Dämmeigenschaften zusammen. Durch die gute Isolierung müssen Sie Ihre Wohnräume ausreichend lüften, denn sonst droht Schimmel. Lüften Sie Ihre Wohnräume nur unregelmäßig, insbesondere die Feuchträume, Küche und Bad, dann setzt sich Kondenswasser an den Wänden ab und kann nicht trocknen. Die feuchte Luft entweicht nur durch regelmäßiges Lüften, auch im Winter. Die Notwendigkeit, ausreichend zu lüften, ist immer dann besonders wichtig, wenn Sie Fenster mit einer guten Wärmedämmung haben, auch wenn sie aus einem anderen Material gefertigt sind.

Wer sich ein Kunststofffenster nach seinen eigenen Vorstellungen konfigurieren will, kann dies hier: https://www.fensterversand.com/aluplast-kunststofffenster.php tun.

Bildquellen:

© Stockbilder von Depositphotos / Stockbilder von Depositphotos

Kommentar hinterlassen zu "Kunststofffenster – Vorteile und Nachteile"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*