Das Gartenhaus ist ein vielseitig Ding

Die Hühnervilla ist auch eine Variante, was man mit einem Gartenhaus machen kann.

Das Gartenhaus als Hühnervilla ist auch eine Variante, was man mit so einem vielseitigen Häuschen machen kann.

Das Gartenhaus ist eigentlich fast immer eine Bereicherung des Grundstücks. Denn ein Gartenhaus  ist ein vielseitig Ding. Und etwas zum Unterstellen oder Verstauen von Gartengeräten braucht man als Gartenbesitzer immer. Vorzugsweise sollte das Gartenhaus aus Holz gearbeitet sein. Doch als erstes müssen Sie wissen, wozu Sie es wirklich brauchen.

Möglichkeiten ein Gartenhaus zu nutzen gibt es viele

Ist so ein Gartenhaus klein, kann man es ganz gut im Garten verstecken.

Ist so ein Gartenhaus klein genug, kann man es ganz gut im Garten verstecken.

Ein eigener Garten ist schon eine tolle Sache. Eine große Bereicherung kann dann noch das Gartenhaus darstellen.

Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob es sich bei dem Garten nur um einen eher kleinen Schrebergarten oder um einen besonders großen Garten am eigenen Haus handelt.

Das Gartenhaus kann man nahezu immer den Verhältnissen gut anpassen.

So wie die Größe und die Form eines Gartenhauses angepasst werden können, so ist es natürlich auch mit der Funktion. Gartenhäuser können vielfältig genutzt werden. Sie dienen auf manchen Grundstücken als Gerätehaus oder zusätzliche Lagerstätte für Gartenmöbel.

Oder sie können ein prima Spielhaus für Kinder abgeben. Manche erschaffen sich damit sogar einen separaten Raum für ein besonders Hobby. Aber es geht auch, dass das Gartenhäuschen zu einem Gästehaus umfunktioniert werden kann oder man sich eine Gartensauna zulegt. Sie merken schon, ein Gartenhaus ist ein vielseitig Ding. Nur können Sie nicht alles gleichzeitig mit einem Gartenhaus machen.

Die Stunde der Entscheidung

Für manch einen Gartenbesitzer kann vielleicht jetzt die Qual der Wahl beginnen. Welches Gartenhaus könnte denn zu einem passen? Denn neben der Wahl eines Gartenhauses oder einer Gartenlaube gibt es Unterschiede bei den Modellen.

Die können sich dann in der Bauweise und bei der Art des Daches sowie bei den zu verwendenden Materialien unterscheiden. Bei den Materialien kann man zum Beispiel zwischen robustem Holz, Metall oder auch Kunststoff wählen. Entscheidend kann natürlich auch die Nutzung sein.

Wenn das Gartenhaus als Laube genutzt werden soll, wäre sicherlich ausreichend Platz für eine kleine Sitzgruppe, einen Tisch und vielleicht noch anderes Mobiliar wichtig. Wenn es sich dagegen nur um einen Geräteschuppen handelt, kann der Platz wiederum kleiner ausfallen. Der Vorteil dabei ist, dass dieser sich unauffälliger in den Garten einfügen kann.

Selbst bauen oder bauen lassen?

Die Frage stellt sich auch, wie das Gartenhaus in den Garten kommt und, wer es dort unter Umständen aufbaut? Das Gartenhaus selbst kann man verschiedentlich erwerben. Angebote dafür gibt es beispielsweise in Baumärkten und auch im Internet. Wer einen Bausatz erwirbt, muss zum einen die Teile zu seinem Grundstück bekommen. Vielleicht ist aber auch eine Anlieferung durch den Verkäufer möglich.

Der andere Punkt ist, ob man sich auch für einen Selbstaufbau in der Lage fühlt? Viele können da sicherlich besser einen Montageservice nutzen. Wer dagegen handwerklich begabt ist, für den wird es dann keine so große Herausforderung sein, das Gartenhaus selbst aufzubauen.

Das Gartenhaus aus Holz oder nicht?

Bestimmt die beliebteste Variante bei den Materialien ist das Holz. Mit Holz lassen sich grundsätzlich ein Blockhaus, das Blockbohlenhaus oder ein Holzhaus aus einfachen Holzlatten erbauen. Bei den Block- und Blockbohlenhäusern kommen Blockbohlen zum Einsatz. Bei den Blockhäusern gibt es verschiedene Modelle. Sie unterscheiden sich vor allem durch die Konstruktion der Wände durch die Bohlenstärke. Bei dem einfachen Holzhaus handelt es sich um eine etwas kostengünstigere Variante.

Hier eignen sich einfache Latten aus Holz besonders gut, wenn man das Gartenhaus einfach nur als Gerätehäuschen nutzen möchte. Dann ist auch keine zusätzliche Isolierung notwendig. Alternativ gibt es dann noch Gartenhäuser aus Metall und Kunststoff. Diese sind aber je nach Größe nur mehr als Schuppen oder Gerätehäuschen geeignet.

Bildquellen:

© Ulrike Linnenbrink  / pixelio.de
© Gischott  / pixelio.de

Über den Autor

handwerker-heimwerker team
Webmaster von Handwerker-Heimwerker.de Motto: Geht nicht, gibt´s nicht. :)

Kommentar hinterlassen on "Das Gartenhaus ist ein vielseitig Ding"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*