Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Kluges Heizen mit nachhaltigen Produkten – Pelletöfen sind auf dem Vormarsch

Pellets aus gepressten Holzresten

Alternatives Heizen mit Pellets auf Holzresten

Das Heizen mit unterschiedlichen Rohstoffen wird immer schwieriger, denn sie stehen nicht unbegrenzt zur Verfügung und rühmen sich zudem aus ökologischer Sicht nicht wirklich mit vorbildlicher und nachhaltiger Energieerzeugung.

Die Kosten für Gas und Öl steigen permanent, das Umweltbewusstsein der Menschen wächst, und steht immer mehr im Vordergrund. Deshalb stellten im Zuge der Zeit unzählige private Haushalte ihre Heizanlagen auf Pelletheizungen um und die Tendenz ist steigend.

Dank der einfachen Handhabung und ihrer Nachhaltigkeit sind Pelletöfen der richtige Wegweiser, um umweltfreundliches Denken und Handeln ins alltägliche miteinzubeziehen und von unschätzbarem Wert für die Zukunft.

Holz, ein kostbares und knappes Gut

Sicherlich ist die Vorstellung, dass man an einem kalten und nassen Abend vor dem Kamin sitzt und sich aufwärmt. Kamine müssen mit Holz gefüttert werden, und zwar mit sehr viel Holz. Je nach Winter landen da einige Kilo kostbarstes Holz im Kamin und verbrennen.

Und wer eine gleichbleibende Wärme erzeugen möchte, muss zudem auch regelmäßig Holz nachlegen, ansonsten ist im wahrsten Sinne der Ofen aus und die Raumtemperatur sinkt rasant. Würde nun in jedem Haushalt mit Holz geheizt werden, hätten wir wahrscheinlich keinen Wald mehr.

Und wie lange noch Gas- und Ölvorräte zum Heizen reichen, wissen wir ebenfalls nicht. Pelletöfen sind hier die klügste und sinnvollste Einrichtung, um umweltbewusst und nachhaltig heizen zu können, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und dennoch auf eine wohlige Wärme nicht verzichten zu müssen.

Gleichbleibende Wärme? Kein Problem!

Während Holzscheite beispielsweise sehr unterschiedlich abbrennen und demnach auch eine ganz unterschiedliche Wärme abgeben, sind Pellets wahre Meister in der Pelletheizung. Eine konstante Heizleistung mit Pelletöfen herzustellen ist nur einer der vielen positiven Aspekte dieser Heizform. Läuft der Ofen erst einmal auf Hochtouren, ist die Heizleistung lange stabil und vor allem extrem gleichbleibend konstant.

Das liegt an der sehr einfachen Dosierung der Pellets und ihrer Beschaffenheit, denn sie verbrennen gleichbleibend stark und sehr konstant. Befüllt man eine Pelletheizung einmalig, kann diese Befüllung für gleich mehrere Tage für wohlige Wärme in allen Räumen sorgen.

Dank der guten Belüftung, wobei die Luft meist durch ein leises Gebläse zugeführt wird, ist es möglich, dass eine gleichbleibende Wärme herrscht.

Woraus sind Pellets?

Die Pellets werden größtenteils aus getrocknetem Restholz, Sägespänen und Sägemehl produziert und werden schließlich in gepresster Form angeboten. Bevor sie in den Handel gelangen, werden sie getrocknet, um ein Wassergehalt von unter zehn Prozent zu erreichen.

Anschließend wird aus diesem Gemisch aus den einzelnen Restholzkomponenten, die ausschließlich aus Abfallprodukten aus der Holzverarbeitung entstehen, eine Holzmasse gemischt. Diese Masse wird schließlich unter hohem Druck durch eine Schablone gepresst und schon entstehen die kleinen Pellets.

Funktionsweise von Palletöfen

Die meisten Pelletöfen haben an ihrer Rückseite einen Vorratsbehälter mit Pellets. Der Nachschub für den Ofen geschieht so automatisch. Soll der Pelletofen nur einen Raum oder nur eine Etage beheizen, reichen Pelletöfen, die von Hand befüllt werden können.

Im Durchschnitt reicht eine Befüllung von 50 Kilogramm Pellets für bis zu vier Tage. Die Öfen werden elektrisch gezündet und von außen sichtbar ist die Brennquelle, wie bei einer Gasflamme.

Durch ein installiertes Umluftgitter an der oberen und unteren Seite des Ofens wird die produzierte Wärme an den Raum abgegeben. Die einströmende Luft wird so erwärmt und gelangt über die Lüftungsgitter nach draußen. Das war es auch schon und jeder Raum kann so spielend mit gleichbleibender Wärme versorgt werden.

Bildquellen:

© Thorben Wengert / pixelio.de

Kommentar hinterlassen on "Kluges Heizen mit nachhaltigen Produkten – Pelletöfen sind auf dem Vormarsch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*