Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Holz hacken mit der Axt

Holz spalten mit Axt und Hauklotz

Holz hacken oder Holz spalten?

Holz spalten mit der Axt – So wird’s gemacht. Tipps zu Axt und Klotz und zu Ihrem Schutz.

Das Heizen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz erfreut sich – in Zeiten steigender Ölpreise – einer immer größeren Beliebtheit.

Zudem verbreitet ein Kamin oder Ofen eine gemütliche Atmosphäre im Haus. Also nichts wie ran an die Axt. Holz hacken ist der gängige, Holz spalten der korrekte Begriff dafür.  Wir verwenden einfach beide.

Vorteile vom Holz hacken / spalten

Zwei Gründe sprechen für das Hacken bzw. Spalten von Brennholz.

  • Zum einen trocknet gespaltenes Holz viel schneller, sodass Sie es schneller zum Einsatz – sprich: Verbrennen – bringen können.
  • Zum anderen verbrennt das Brennholz im Ofen – in kleinen schmalen Stücken – sehr viel besser.

Durch das Spalten vergrößert sich die Oberfläche des Brennholzes: Das Holzscheit trocknet schneller durch. Aufgrund der größeren Oberfläche brennt das Scheit im Kamin nicht nur schneller an, sondern verbrennt auch sauberer und rußt weniger.

Die optimale Scheitgröße von Brennholz hängt von Ihrem Ofen oder Kamin ab. Wenn Sie unterschiedliche Holzscheite in Ihrem Ofen ausprobieren, finden Sie schnell die ideale Größe.

Holz hacken und lagern

Zum richtigen Zeitpunkt des Hackens gibt es eine einfache Regel:

Je frischer das Brennholz, desto einfacher lässt es sich hacken bzw. spalten. 

Zudem trocknet das Holz – wie beschrieben – in schmalen Holzscheiten sehr viel schneller. Frisch gehackt – braucht Ihr Brennholz dann noch etwa zwei Jahre ehe es so gut durchgetrocknet ist, dass es den höchsten Brennwert hat.

Sicher – der Richtwert von zwei Jahren Lagerzeit gilt nur bei durchschnittlichen Umständen. Sollte Ihr Holz in dieser Zeit durchnässt worden sein, wird es wohl länger brauchen, bis es ausreichend durchgetrocknet ist.

Der Hauklotz

Die Oberkante des zu spaltenden Holzes befindet sich idealerweise auf Hüfthöhe, also hängt die Höhe Ihres Hauklotzes mit Ihrer Körpergröße und der Länge des Brennholzes zusammen. Am besten eignet sich sehr hartes Holz z. B. Eiche, oder auch Buchenholz.

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hauklotz feststeht und nicht federt. Wenn die obere Fläche des Klotzes eine leichte Neigung (ca. 5 Grad) aufweist, lassen sich auch schräg geschnittene Holzstücke leichter aufstellen.

Die Spaltaxt

Holz spalten

Holz hacken mit einer Spaltaxt

Mit dem richtigen Werkzeug bringt die Arbeit gleich mehr Freude. Das Unternehmen Fiskars zum Beispiel hat sich die klassische Spaltaxt angesehen und optimiert.

Sprich auf dem Markt gibt es jetzt ausgetüftelte Spaltäxte und Spalthämmer in unterschiedlichen Längen.

Der Stil zum Beispiel besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff und ist untrennbar mit dem Axtkopf verbunden. Und durch die ausgeklügelte Form des Axtkopfs löst sich die Spaltaxt schneller, wenn die Axt im Brennholz feststeckt.

Schutz beim Holz hacken

Positionieren Sie sich in der richtigen Entfernung zum Hauklotz, sodass Sie das Holz mit der Axt bei durchgestreckten Armen treffen.

Wenn Sie das Holz in den hinteren Bereich des Klotzes stellen und vorbeischlagen, treffen Sie den Klotz: Die Axt schwingt nicht in der Luft durch.

Spalten Sie dicke Holzstücke vom Rand aus, statt direkt in die Mitte zu schlagen, da die Spaltaxt dort sehr wahrscheinlich im Holz stecken bleibt. Dann vergrößern Sie den entstandenen Riss in Richtung Mitte, bis das Stück auseinanderfällt.

Achten Sie auch darauf, dass sich im Verlauf des Spalts keine Astansätze  im Brennholz befinden, da diese das Spalten stark erschweren. Mit etwas Übung „lesen“ Sie das Holzstück und wissen sofort, an welcher Stelle Sie das Holz am einfachsten spalten.

Sobald Sie merken, dass Ihre Kraft oder Konzentration beim Spalten vom Holz nachlässt, legen Sie wenn irgend möglich eine Pause ein. Eine „durchschwingende“ Spaltaxt führt leicht zu schwerwiegenden Verletzungen. Festes Schuhwerk mit Stahlkappen erhöht Ihre Sicherheit zusätzlich.

Zusammengefasst werden folgende Utensilien auf jeden Fall benötigt um eine grundlegende Sicherheit zu gewährleisten:

  • Arbeitshelm
  • Schutzbrille (ggf. Splitter)
  • Hose mit Beinschutz
  • Festes Schuhwerk
  • Arbeitsjacke

Bildquellen

Holz hacken oder Holz spalten? @kleinod.co.at, pixelio.de
Holz hacken mit einer Spaltaxt @noerenburg, fotolia.de

Kommentar hinterlassen on "Holz hacken mit der Axt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*