Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Schutz für Arbeiten mit der Motorsäge

Schutz bei der Holzernte

Holzernte Zeit

Sichere Arbeitsbekleidung im Garten sollten Sie sich schon leisten, wenn Sie sich eigenhändig ans Säge-Werk machen wollen. Das gilt ganz besonders dann, wenn Sie – im Garten etwa bei sogenannten Holzerntearbeiten – mit einer Motorsäge oder einer motorbetriebenen Kettensäge arbeiten.

Schnittschutzhosen sind als Sicherheitsbekleidung für Wald- und Forstarbeiter, die mit einer Motorsäge arbeiten, Vorschrift. Während der Sägearbeiten schützt eine Einlage aus einer speziellen Stoffzusammensetzung vor schweren Schnittverletzungen.

Der spezielle Aufbau eines sogenannten Kissens sorgt dafür, dass die Motorsäge ihren Betrieb stoppt, sobald die Säge mit dem Stoff in Berührung kommt. Informieren Sie sich bereits vor dem  Kauf über Erfahrungsberichte und entscheiden Sie sich erst dann für ein Modell.

Eine gute Übersicht über verschiedenen Schnittschutz-Bekleidungen, können Sie sich z.B. auf der Seite: Schnittschutzhosen Ratgeber verschaffen.

Wann brauche ich eine Schnittschutzhose?

rundum geschützt beim Sägen

Kettensäge Arbeiten mit Schutzbekleidung rundum

Eine Schnittschutzhose wurde speziell für Holzarbeiten entwickelt, bei denen Sie eine Motorsäge benutzen.

Die Durchführung von Holzerntearbeiten erfordert im beruflichen, aber auch im privaten Bereich spezielle Kenntnisse. Nur so kann die Sicherheit der Arbeiten garantiert werden.

Möchten Sie Holzerntearbeiten in Ihrem eigenen Garten professionell ausführen, benötigen Sie nicht nur ein gewisses Maß an Erfahrung, sondern auch eine passende Ausrüstung.

Beim Kauf des notwendigen Zubehörs für Holzerntearbeiten im Garten sollten Sie nicht nur darauf achten, dass Sie sich für zuverlässige Werkzeugmaschinen entscheiden. Es ist sehr wichtig, dass Sie auch Ihre Bekleidung nach bestimmten Kriterien auswählen.

An die Bekleidung, die Sie bei Holzpflegearbeiten im Garten tragen, werden unterschiedliche Ansprüche gestellt. Wichtig ist, dass Sie sich während der Arbeiten frei bewegen können. Der Schutz vor Kälte, Wind und Regen sollte ebenfalls gewährleistet sein. Aus diesem Grund besteht die ideale Bekleidung für Holzpflegearbeiten im Garten aus einem widerstandsfähigen und wasserabweisenden Material.

Da für das Beschneiden und das Fällen von größeren Bäumen eine Motorsäge unverzichtbar ist, sollte die Bekleidung einen Schutz vor möglichen Schnittverletzungen bieten. Die Schnittschutzhose in Kombination mit einer Jacke aus einem robusten Stoff ist ideal für Holzpflegearbeiten im privaten Bereich. Wenn Sie mit einer motorbetriebenen Kettensäge arbeiten, ist es sehr wichtig, dass Sie eine Schnittschutzhose tragen.

Schnittverletzungen können während der Arbeit eintreten, wenn das laufende Sägeblatt in die Nähe des Körpers gelangt und die Hose durchtrennt. Auch kleinere Motorsägen, die im privaten Bereich häufig verwendet werden, haben eine hohe Leistung. Die Kette der Motorsäge ist mit speziellen Messern ausgestattet, die an den Kanten sehr scharf sind.

Wenn Sie während der Baumarbeiten eine klassische Arbeitshose tragen, bietet der Stoff quasi gar keinen Schutz bei Unfällen. So kann es zu schweren Verletzungen an den Oberschenkeln kommen, die häufig aufgrund von Unachtsamkeit oder mangelnder Erfahrung verursacht werden. Eine Schnittschutzhose schützt in vielen Fällen vor schweren Verletzungen. Eine hundertprozentige Sicherheit bieten selbst diese ausgetüftelten Schutzhosen nicht. Sollte es jedoch zu einer Verletzung kommen, verläuft diese dann deutlich leichter, als wenn auf das Tragen einer Schnittschutzhose verzichtet wird.

Wie sind Schnittschutzhosen „gestrickt“?

Kettensäge im Einsatz

Kettensäge im Einsatz ? – Gut die Beine schützen!

Die Schnittschutzhose besteht im vorderen Bereich aus mehreren Ebenen. Hinter dem äußeren Stoff befindet sich eine Schicht mit einer Einlage. Diese bewirkt, dass die Hosen sehr dick sind. Die Schicht überdeckt nicht nur die besonders gefährdeten Oberschenkel, sondern den gesamten Beinbereich von der Leiste bis zu den Knöcheln im Fußbereich.

Das Material ist in sich verwebt und verflochten. Sollte die Motorsäge während des Betriebs mit dem äußeren Stoff der Schnittschutzhose in Berührung kommen, wird dieser sofort durchtrennt.

Die Kette der Motorsäge kommt innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde mit dem Kissen in Berührung und verfängt sich darin. Moderne Motorsägen sind so konzipiert, dass sie sofort stoppen, wenn sie in ihrem Lauf gestört werden. Dieser Stopp bewirkt, dass die scharfen Messer nicht oder nur in einem geringen Maße mit der Haut in Berührung kommen.

So sind Sie vor schweren Verletzungen wirksam geschützt. Die schützende Einlage verbirgt sich bei den meisten Modellen hinter einem Reißverschluss und wird zur Reinigung entnommen. Sie kann auch entfernt werden, wenn die Schnittschutzhose als herkömmliche Arbeitshose verwendet werden soll.

Hose nicht gleich Hose  – welche brauche ich?

Die Schnittschutzhosen werden in vier verschiedene Funktionsklassen eingeteilt. Der Schutz ist jeweils auf die Leistung der Kettensäge abgestimmt.

  • Schnittschutzhosen der Stufe 0 schützen bis zu einer Geschwindigkeit von 16 Metern pro Sekunde.
  • Als Standard gelten die Schnittschutzhosen der Stufe 1 mit einer Schutzwirkung von bis zu 20 m/s.
  • Beim Tragen von Hosen der Stufen 3 und 4 kann ein Schutz von bis zu 28 m/s erreicht werden.
  • Haben Sie noch nie mit einer motorbetriebenen Kettensäge gearbeitet, ist es sinnvoll, Schnittschutzhosen mit einem so genannten Rundumschutz zu tragen. Dabei befindet sich die schützende Einlage nicht nur auf der Vorder- sondern auch auf der Rückseite.

Achten Sie beim Kauf außerdem auf ein positives Abschneiden im Schnittschutzhose Test und auf das Prüfzeichen der Marke KWF-Gebrauchswert.

Bildquellen:

@ Rainer Sturm / pixelio.de
@ tutto62 / pixelio.de
@ publicDomainImages / pixabay.com

Kommentar hinterlassen on "Schutz für Arbeiten mit der Motorsäge"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*