Wenn die Waschmaschine streikt …

Waschtrommel von innen

Waschtrommel von innen – an der Stelle ist die Waschmaschine freilich selten kaputt

… muss guter Rat nicht gleich teuer sein. Vier Tipps für den gar nicht so seltenen Fall, dass die Waschmaschine mal wieder nicht weiß, wie Waschen, Abpumpen, Schleudern gehen.

Häufig scheint die Waschmaschine ja gerade dann kaputt zu gehen, wenn sie dringend benötigt wird. Wobei – wann wird sie das eigentlich nicht. Sie ist ja mehr oder weniger ständig im Dienst.

Da sich der Fehler manchmal jedoch auch in profanen Dingen verbirgt, lohnt es sich, nicht immer gleich direkt einen Spezialisten kommen zu lassen.

Denn häufig ist es möglich, mit den eigenen Kenntnissen und Erfahrungen den Fehler einzukreisen und natürlich: diesem dann erfolgreich zu Leibe zu rücken. Also die wichtigsten Schwachstellen von Waschmaschinen – verbunden mit entsprechenden Tipps für Sie:

Tipp 0: Kontakte durchchecken

Eigentlich liegt´s – normalerweise, also beim normal laufenden Waschen – meist daran, dass Schalter, Programm, Klappe noch nicht richtig eingestellt sind. Von einer kaputten Waschmaschine kann man da ja schlecht reden, obwohl es wirklich nicht selten ist, dass wegen solcher Fehler ein Installateur oder Elektriker geholt wird. Den Ärger kann man sich sparen, indem halt noch mal alles durch gecheckt wird

  • Entweder der Schalter steht nicht genau dort, wo er hin soll, zum Beispiel indem er nicht richtig “einrastet” war.
  • Oder die Klappe / Tür / Öffnung der Maschine hat nicht richtig geklickt und dadurch auch nicht korrekt verriegelt.
  • Oder das Programm war zuvor nicht wieder auf Null gestellt, ehe das gewünschte Programm gewählt und gestartet wurde.

Tipp 1: Den Filter prüfen

Die Statistik zeigt, dass in etwa der Hälfte aller Fälle einer kaputten Waschmaschine der Fehler an der Pumpe zu suchen ist. Hier handelt es sich um ein zentrales Bauteil, welches nicht unbedingt defekt sein wird, wenn die Maschine ihren Dienst verweigert. Direkt an die Pumpe angeschlossen befindet sich schließlich der Filter, der eine noch wichtigere Rolle einnimmt.

Dieser hat die Aufgabe, das Wasser regelmäßig zu reinigen, wodurch sich sein integriertes Sieb füllt. Für einen Heimwerker ist es nun kein Problem, selbst den Filter zu reinigen, und die Waschmaschine Reparatur vorzunehmen. Der Einbau einer neuen Pumpe wäre dagegen ein Fall für die Waschmaschine Reparatur Berlin.

Tipp 2: Die Anschlüsse checken

Waschmaschine reparieren oder geht´s doch noch?

Waschmaschine reparieren – oder reparieren lassen?

Versucht sich ein Laie an der Waschmaschine Reparatur, so konzentriert er sich in der Regel auf das Gerät selbst. Doch zugleich werden noch viel einfachere Ansätze für eine Lösung einfach außer Acht gelassen, obwohl ihnen eigentlich eine große Bedeutung zukommen würde.

So sind natürlich die Anschlüsse als mögliche Fehlerquelle von Bedeutung – sprich Zulauf-Schlauch für Frischwasser und Ablauf-Schlauch für die Waschlauge.

Sollte beispielsweise der Wasserhahn zugedreht worden sein, über den die Waschmaschine eigentlich ihr Wasser bezieht, kann sie in der Folge auch ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen.

Der Fehler tritt naturgemäß nicht so sehr während des Waschvorgangs auf. In der Regel eher gleich zu bzw. eben noch bevor es los geht. Es passiert nämlich gar nichts außer dass ein Lämpchen anspringt, sodass man weiß – Strom hat sie die Gute, tut aber dennoch nichts.

Selbst eine so einfache Analyse kann dabei schon einen entscheidenden Vorteil nach sich ziehen. Herstellern wie Miele ist es inzwischen bei hochwertigen Geräten gelungen, sogar automatische Diagnosen zu erstellen.

Tipp 3: Schaden eindämmen – Hilfe holen

Sollte die Maschine Wasser verlieren, kann dieses im Raum schnell für teils irreparable Schäden sorgen. Umso wichtiger ist es von Beginn an, schnell und gezielt zu reagieren. Was könnte es also sein?

  • Sollte an einer Stelle Wasser austreten, so kann dies zum Beispiel einen verstopften Einlauf-Schlauch als Ursache haben.
  • Aber es wäre auch möglich, dass eine Überhitzung der Heizung zu einem Loch im Wärmetauscher geführt hat, welches nun zu der eigentlichen Ursache zählt.
  • Besonders brisant wird es, wenn das Wasser sogar während dem Waschvorgang aus der Maschine läuft. Selbst ein defektes Trommel-Lager kommt für die Waschmaschine Reparatur nun in Betracht.

In all solchen Fällen, also sollte sich der Fehler nicht direkt beheben lassen, kann es sich unter Umständen lohnen, doch die Hilfe der Spezialisten in Anspruch zu nehmen. Die gibt es ja allerorten. Erster Ansprechpartner dürfte in der Regel der Elektromeister vor Ort sein. Unserem Elektromeister hier im Ort reichte bislang jedes Mal ein Blick auf die Waschmaschine (ggf. einmal anschalten und lauschen) um zu wissen was los ist bzw. was sie hat.

Bildquellen:

@ Markus Hein / pixelio.de
@ Luise Pfefferkorn / pixelio.de

Kommentar hinterlassen on "Wenn die Waschmaschine streikt …"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*