Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Handwerker Markt

Tipps zum Handwerkermarkt

Gute Handwerker – schlechte Handwerker – der Handwerker Markt

Guter Handwerker – schlechter Handwerker. Oder wie man gute Handwerker findet. Ein paar kleine Tipps zum Handwerker Markt. 

Gute Handwerker zu finden, wenn man denn mal doch einen braucht, ist gar nicht so leicht. Nicht dass es keine Handwerker auf dem Markt gäbe. Das schon.

Aber wie findet man die wirklich guten heraus. Und das wiederum heißt ganz klar – sie verstehen ihr Handwerk.

Das setzen wir mal als selbstverständlich voraus, obwohl Sie natürlich im Detail entscheiden müssen, welche Qualifikation für die Arbeit, die Sie bemacht haben wollen, nötig bzw. Voraussetzung ist.

Aber auch: Sie kalkulieren Ihre Preise fair. Und, nicht zu verachten und oft nicht selbstverständlich: Sie sind verlässlich. Sprich halten sich an Absprachen.

Wie auch immer – es gibt Aufgaben, die ein versierter Heimwerker in Ermangelung des passenden Werkzeugs oder des nötigen Know-hows schlicht nicht selbst erledigen kann.

Doch wenn Sie an den Falschen geraten, haben schnell jede Menge Ärger am Hals. Und teuer zu stehen kann Sie ein Fehlgriff natürlich auch.

Sie nehmen mehr Geld als ihnen zusteht, sie lassen Arbeit liegen, pfuschen gerne und drehen ihren Kunden Dinge an, die nie verlangt wurden. Schauergeschichten über schlechte Handwerker sind viele im Umlauf.

Die Referenzen des Handwerkers

Fliesenleger

Handwerker beim Fliesen auslegen

Referenzen sind bei Handwerkern das A und O. Und Referenzen über einen Handwerker oder ein Unternehmen können Sie durchaus erfragen bzw. finden. Wir listen mal auf.

  • Ist der Betrieb in der Handwerksinnung?
  • Was hat der Betrieb beziehungsweise der Handwerker in der jüngeren Vergangenheit geleistet?
  • Wie steht es um die Qualifikationen und Spezialleistungen?
  • Wie sehen die Kundenbewertungen im Internet aus?
  • Vor allem bei neueren Verfahrensweisen und Techniken sollten die potenziellen Kunden auf die Referenzen der infrage kommenden Betriebe achten.
  • Auch ein althergebrachter Anruf beim Unternehmen kann helfen: Seine Referenzen gibt eigentlich jeder gute Handwerker bereitwillig und gerne heraus.
  • Die wichtigsten Infos kann man meist auf der Internetseite des jeweiligen Unternehmens finden.

Handwerkermarkt im Netz erkunden

Wichtig ist auch, wo man nach dem passenden Handwerker sucht. Hat man nicht das Glück, jemanden zu kennen, der eine verlässliche Empfehlung aussprechen kann, muss man sich anderweitig behelfen.

Auf Portalen wie immowelt.de finden Sie zum Beispiel ein riesiges Angebot an Handwerkern und Spezialisten. Und der große Vorteil: Sortiert nach Regionen, sodass Sie also einen Handwerker aus ihrer Umgebung finden können.

So er sich auf diesem Portal hat eintragen lassen. Machen nicht alle, aber nunja Handwerker sagen wir jetzt mal, sind oft in Sachen Internet ein klein wenig hinter dem Mond oder jedenfalls nicht gerade die Pioniere in Sachen in Internet.

Ist ja auch nicht so direkt ihr eigenes Handwerk. Aber mit der Zeit für eigentlich jeden, der auf dem Handwerkermarkt mithalten will, unverzichtbar.

Angebot statt Kostenvoranschlag

Wenn es darum geht, einen Preis für die Dienstleistung zu ermitteln, sollte man (falls es denn möglich ist) ein Angebot erbitten. Der Grund ist einfach:

Während ein Kostenvoranschlag nicht bindend ist und der Dienstleister nach oben hin einigen Spielraum hat (der nicht selten bis zum Maximum ausgenutzt wird), ist ein Angebot bindend.

Am Ende kann also die Rechnung nicht höher ausfallen als vorab vereinbart. Auf diese Weise lässt sich besser kalkulieren.

Die Garantie und der Fachmann

Was bei kleinen Gefälligkeitsarbeiten nicht notwendig ist, sollte bei jeder aufwendigeren handwerklichen Dienstleistung unbedingt berücksichtigt werden:

Der Auftraggeber hat in den meisten Fällen nur dann Anspruch auf Garantie, wenn die jeweiligen Arbeiten von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt wurden. Ungelernte Hilfsarbeiter beziehungsweise Aushilfen dürfen den Auftrag also nicht alleine ausführen.

Per Definition ist ein Fachmann eine Person, die über überdurchschnittlich umfangreiches Wissen auf einem Fachgebiet verfügt. Im Handwerksbereich wäre das beispielsweise ein Geselle oder ein Meister. Im Sinne der Qualität sollte man ohnehin immer darauf bestehen.

Bildquellen

Gute Handwerker – schlechte Handwerker – der Handwerker Markt © istock.com/kemalbas
Handwerker beim Fliesen auslegen @ Arpad Nagy-Bagoly – Fotolia.com

Kommentar hinterlassen on "Handwerker Markt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*