Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Holzboden schleifen

Ein Holzboden im eigenen Heim zählt zu den edlen Lösungen für Ihren Fußboden. Holz ist robust, abwaschbar und schafft eine angenehme Stimmung.

Reinigen und von Zeit zu Zeit das Holz aufmöbeln müssen Sie natürlich. Ganz klar. Selbst wenn die Qualität des Holzes sehr gut ist – im Laufe der Jahre lassen sich die Spuren der Jahre auch auf dem schönsten oder teuersten Holzboden nicht vermeiden.

Doch das Gute an einem Holzboden, insbesondere einem Holzboden aus Vollholz, ist, dass er vergleichsweise sehr langlebig sind. Ob Schmutz, Kratzer, abgenutzte Schutzlasuren oder einfach eine matte Optik, das alles ist noch lange kein Grund, einen Holzboden auszuwechseln. Mit den richtigen Tricks und Tipps sowie ein wenig handwerklichem Geschick, kann aus jedem alten Holzboden wieder ein Schmuckstück werden.

Holzboden aus Massivholz schleifen

Parkett Schleifmaschine für Holzboden

Parkett Schleifmaschine

Sowohl Vollholz Parkett als auch Holzdielen Böden können eine Holzschicht von bis zu 22 Millimetern aufweisen. Dadurch ist durchaus möglich, das Holz abzuschleifen.

Bei größeren Flächen machen Sie das jedoch besser nicht per Hand.

Besser ist es, sie nehmen eine Parkett Schleifmaschine. Sie zu kaufen lohnt sich meist nicht. Aber man kann sich eine Parkettschleifmaschine in fast jedem gut sortierten Baumarkt mieten.

Gut, Maschine ist da. Und der Raum ist vollständig ausgeräumt.

Wie gehen Sie nun am besten vor:

  • Vor Beginn des Schleifens wird der Boden soweit gereinigt, sodass er trocken und staubfrei ist.
  • Mit einem grob gekörnten 24er oder 36er Schleifband entfernen Sie alle Flecken, Schmutz, Lacke und sonstige Verunreinigungen vom Holzboden, indem Sie mit der Parkettschleifmaschine Bahn für Bahn über die gesamte Oberfläche des Holzes fahren.
  • Gehen Sie am besten sorgfältig Bahn für Bahn vor und zwar immer eine Bahn – vorwärts. Dann auf derselben Spur zurück bis zum Ausgangspunkt. Dann die Schleifmaschine eine halbe Spurbreite nach rechts (bzw. links) verschieben. Und auf diese Weise den gesamten Boden bearbeiten. 
  • Anschließend: Füllen Sie die kleineren Risse oder Fugen mit einem Kitt aus Fugenmasse und Schleifstaub.
  • Mit einem Spachtel glätten Sie die Stellen, sodass Sie wieder eine glatte Oberfläche haben
  • Danach machen Sie noch ein  Feinschliff mit einer Körnung zwischen 60 und 100er-Schleifpapier.
  • Zum Schluss wird der Boden von Schmutz und Staub befreit und mittels Wachs, Öl oder einer lösungsmittelfreien Lasur versiegelt.

Tipp: Dank Fachmärkten wie Parkett-Store24.de können Sie sich alles, was Sie zur Behandlung Ihres Holzbodens oder sogar Parketts brauchen, nach Hause liefern lassen.

Fertigparkett vorsichtig schleifen

Das Fertigparkett weist in der Regel eine wesentlich geringere Nutzungsschicht auf, als Massivholzparkett und Dielenböden.

Daher sollte hier eine Abschleifung mit einer maximalen Körnung von 40 vorgenommen werden. Der Arbeitsprozess bei der Fertigparkett-Renovierung ist identisch mit der Arbeitsvorgehensweise bei der Renovierung von Vollholzparkett und Dielenböden.

Es sollten jedoch  nicht mehr als drei Schleifdurchgänge stattfinden.

An den Rändern und in Ecken kann mit einer Eckschleifmaschine das Fertigparkett bearbeitet werden. Eine Grundierung ersetzt die abgetragene Nutzungsschicht und eine Lasur sorgt für den Rundum-Schutz gegen Kratzer und erneuten Schmutz.

Laminat – nicht abschleifen!

Laminat besitzt eine so dünne Nutzungsschicht, sodass ein Abschleifen den Laminatboden zerstören würde.

Kratzer können dennoch mit Wachs aufgefüllt und mit feinem Schleifpapier angeraut werden.

Danach wird eine spezielle, im Fachmarkt erhältliche, Versiegelung darüber gestrichen.

Für die Schmutzentfernung gibt es besondere Reinigungsmittel, die oberflächlich groben Schmutz beseitigen, einen Schutz gegen das Aufquellen bieten und für neuen Glanz sorgen. Auf Wachs und Öle sollte verzichtet werden, da diese Staub anziehen und nicht in das Laminat einziehen können.

Fazit

Je nach Material lassen sich alle Holzböden mehrmals, wenn auch teilweise nur sanft, neu aufbereiten. Wer auf die kleinen Details achtet, sauber und präzise den Anweisungen folgt, kann jeden alten Boden wie neu aussehen lassen.

Bildquellen Holzboden schleifen

Buche @ Wikipedia
Parkettschleifmaschine @Petra Bork  / pixelio.de

Kommentar hinterlassen on "Holzboden schleifen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*