Online Marketing für Unternehmen im Handwerk

Keywords, Backlinks, Rankings usw. - im Bereich des Online-Marketing hat sich ein eigenes Vokabular entwickelt.
Keywords, Backlinks, Rankings usw. – im Bereich des Online-Marketing hat sich ein eigenes Vokabular entwickelt.

Das Stichwort „Digitalisierung“ und Online Marketing beschäftigt inzwischen fast alle Unternehmen. Jede Branche ist betroffen und Handwerker natürlich auch. Online Marketing für Handwerker Unternehmen ist eindeutig mehr als nur eine eigene Homepage oder ein eigener YouTube-Channel zu unterhalten. Unter Digitalisierung im Allgemeinen versteht man all die digitalen Maßnahmen, welche die Verwaltung und die Vermarktung, sowie die Organisation der Arbeitsabläufe innerhalb des Betriebes digital optimieren und effizienter gestalten. Digitalisierung ist also sowohl intern als auch extern wichtig für das Überleben eines Unternehmen. Online Marketing ist für Unternehmen aller Art gleichermaßen herausfordernd und notwendig. Natürlich können die wenigsten Handwerksbetriebe alle Bereiche der Digitalisierung selbst gestalten und integrieren. Dafür braucht es professionelle Partner. Diese kennen sich mit der Materie aus und übernehmen wichtige Arbeiten, beraten und unterstützen und sparen dadurch viel Zeit und Mühen.

Vorteile der Digitalisierung im Kurzcheck

Für das Handwerk bietet die Digitalisierung einige Vorteile. An erster Stelle steht natürlich eine bessere Kosteneffizienz. Alleine durch die Einsparung von Papier durch das „digitalisierte Büro“, oder das Home-Office können kleine Betriebe im Jahr hohe Kosten einsparen. Aber auch im Bereich der Personalplanung, oder aber in der Auftragsverwaltung können digitale Vorgänge einem Betrieb auf der Ausgabenseite deutliche Einsparungen ermöglichen. Das BMWK hat hierfür eine schöne Übersicht erstellt, welche sich gut auf die Bedürfnisse des Handwerks übertragen lässt. Die Bedeutung des Handwerks für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist immens.

Digitalisierung ist also sowohl intern als auch extern wichtig für das Überleben eines Unternehmen.
Digitalisierung ist also sowohl intern als auch extern wichtig für das Überleben eines Unternehmen.

Das Handwerk bringt nicht nur wichtige Dienstleistungen, sondern ist auch der Ausbilder der Nation. Umso wichtiger wird es für Handwerksbetriebe, sich der neuen Zeit nicht zu verschließen und in digitale Veränderungen zu investieren. Der wohl größte Vorteil der Digitalisierung ist aber nicht die Senkung von Kosten, sondern eine höhere Reichweite und die Möglichkeit schneller neue Kunden zu gewinnen. Das klassische Marketing ist von gestern. Heute geht es darum ein effektives Online Marketing für sein Unternehmen zu organisieren. Sonst hat man früher oder später das Nachsehen – die Kunden finden einen nicht mehr. Denn sie suchen zunehmend über das Internet.

Mit spezialisiertem Marketing für das Handwerk neue Wege gehen

Die Idee hinter dem Marketing hat sich auch im digitalen Zeitalter nicht verändert. Der Kunde soll im idealen Fall direkt angesprochen werden, und sich anschließend ein Angebot einholen oder sofort den Auftrag erteilen. Allerdings ermöglicht die digitale Welt völlig neue Methoden zur Neukundengewinnung, sowie zur Bestandskundenpflege. Was früher die Postwurfsendung war, ist heute die Mail. Doch die Mail ist nicht das einzige Werkzeug, auf welches Handwerksbetriebe setzen können. Die beliebte Suchmaschinenwerbung oder auch das Content-Marketing sind neue Spielarten des Marketings. Keywords, Backlinks, Rankings usw. – im Bereich des Online-Marketing hat sich ein Vokabular entwickelt, das Offline-Fan´s erstmal gar nichts sagt. Gab es früher alles nicht. Es ist ja auch verständlich.

Natürlich haben kleine Handwerksunternehmen in der Regel keine Zeit für große Kampagnenplanung. Das Fachwissen rund um die technischen Aspekte digitaler Werbung erwirbt man sich auch nicht mal so nebenher. Deshalb ist es wichtig, dass man sich um einen zuverlässigen Partner wie die Agentur Performanceliebe bemüht und dessen Lösungen für die eigenen Zwecke nutzbar macht. So können sogar kleine Handwerksunternehmen die Zahl ihrer Kunden massiv steigern und von einer besseren Auftragslage profitieren. Eine eigene Präsenz im Internet, sowie das richtige Suchmaschinenmarketing und der passende Content auf verschiedenen Kanälen sind der Schlüssel für den nachhaltigen Erfolg.

Digitalisierung der Werbung für sein Unternehmen

Wer seine Kunden online erreichen möchte, der hat mittlerweile schon einen gewissen Aufholbedarf. In den Anfangsjahren und das ist noch gar nicht so lange her, belächelten viele Menschen noch das Internet. Heute ist jedem, der einigermaßen auf der Höhe der Zeit lebt, die Bedeutung der weltweiten Vernetzung klar. Das Mittelstandszentrum Berlin hat zu diesem Thema eine sehr interessante Übersicht entwickelt. Als Abschluss fasst die Studien ihre Kernaussagen zur Digitalisierung der Werbung noch einmal kurz zusammen. Und zwar wie folgt (sinngemäß):

  • Die Digitalisierung für kleine und mittelständische Unternehmen ist unverzichtbar.
  • Für das Fachwissen braucht man externe Experten oder aber man stellt intern Experten für digitales Marketing ein.
  • Der moderne Kunde lebt immer mehr in der digitalen Welt und möchte, dass sein Handwerker hier präsent ist.
  • Die Digitalisierung eröffnet völlig neue Potenziale und verändert bisherige Strukturen nachhaltig.
  • Neue Branchen entstehen. Beispielsweise wird das Smart Home immer interessanter und vielleicht sogar ein eigener Handwerkszweig.

Darum ist digitales Marketing unverzichtbar!

Daraus folgt natürlich, dass ein Handwerker ohne Digitalisierung und digitales Marketing in der nahen Zukunft sein Handwerk nicht mehr so erfolgreich ausüben kann wie bisher. Das ist eine harte Aussage, die aber im Kern die Befürchtung viele kleiner und mittelständischer Handwerksbetriebe sehr gut trifft. Neuartige Begriffe und Methoden verunsichern noch immer viele Chefs von kleinen Betrieben. Die Angst vor dem Kontrollverlust, aber auch die Sorge vor den Kosten sind hier starke Triebfedern für die Entscheidung gegen digitales Marketing und Digitalisierung.

Vorteile der Digitalisierung entdecken und Ängste abbauen

Wer schon länger seinen Betrieb leitet, der tut dies vermutlich erfolgreich. Aber viele Handwerker merken immer stärker, dass die Kunden auf andere Angebote zurückgreifen und ihren Handwerksbetrieb direkt im Internet suchen. Die aktuelle Studie des DDV-Verbandes zu den Digital Marketing Benchmarks zeigt eindeutig die Potenziale, welche sich aus der Nutzung von digitalen Inhalten ergeben. Beispielsweise haben Unternehmen mit eigener Präsenz auf Instagram ein Wachstum am gesamten Umsatz von bis zu fünf Prozent. Dabei müssen die Inhalte gar nicht aufwändig und professionell präsentiert werden. Oftmals wird Authentizität mehr geschätzt als professionelle Videos.

Digitale Werbung rechnet sich verglichen mit klassischer Werbung

Handwerker, die sich neuen Produkten gegenüber offen zeigen und diese ihren Kunden erklären, können sich zudem noch als Influencer betätigen. Dass mit wenig Einsatz hochwertige Ergebnisse erzielt werden können, beweist die Bitkom-Studie aus dem Jahr 2020. In der Studie wird festgestellt, dass die meisten Unternehmen weniger als 5,5 Prozent ihres Umsatzes in das Marketing investieren. Dennoch werden sehr gute Ergebnisse erzielt. Diese prozentuale Marke ist, verglichen mit der möglichen Reichweite, deutlich niedriger als die klassischen Methoden des Marketings. Das heißt im Umkehrschluss, dass das digitale Marketing in der Regel deutlich günstiger ist und die alten Methoden vielleicht gewohnt, aber nicht so erfolgreich angewandt werden können.

Bildquellen:

© AdobeStock_323194427 / AdobeStock_313977186

Kommentar hinterlassen zu "Online Marketing für Unternehmen im Handwerk"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*