WPC-Dielen reinigen und pflegen

WPC-Dielen reinigen - dafür reicht meist schon Wasser und Spülmittel.

WPC-Dielen reinigen – dafür reicht meist schon Wasser und Spülmittel.

. Das ist ein großer Vorteil dieser Dielen im Vergleich mit klassischen Holzdielen.

Wer für seine Terrasse nach einem passenden Untergrund sucht, ist in der Regel mit WPC Dielen jedenfall ganz gut beraten. Robust sind diese Dielen für die Terrasse auch, sodass sie sich auf dem Markt ziemlich schnell durchsetzen konnten.

Für WPC-Dielen verwendet man einen Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff , der haltbar und eben auch pflegeleicht ist.  In diesem Ratgeber erläutern wir Ihnen, wie man WPC Terrassendielen am besten reinigt.

WPC Dielen – was ist das

Sich´s auf der Terrasse gemütlich machen

Sich´s auf der Terrasse gemütlich machen

Bei WPC (Wood Plastic Composites) handelt es sich um ein robustes, wetterfestes, pflegeleichtes Material, das zu etwa 80 % aus Holz besteht.

Der Clou bei diesem Material ist die Kombination von Holzfasern, Holzmehl und Kunststoff. Damit sind die Vorteile von Holz und Kunststoff in den WPC Dielen vereint. Sie passen mit ihrer Holzoptik sehr gut in die Natur und schaffen eine behagliche Atmosphäre. Terrassendielen aus diesem Material haben daher, was Wohnlichkeit betrifft, den Effekt, dass eine Terrasse besonders gemütlich wirkt.

Schöne WPC Dielen sind in unzähligen Farben und Dekoren erhältlich bei casando. Wie wäre es beispielsweise mit rötlichem Teakholz, dunkler Eiche oder WPC Terrassendielen in Grau, Beige oder Terrakotta? Gerade bei der Struktur ist die Auswahl sehr vielfältig. Die Terrassendielen können glatt oder geriffelt sein.

Dank des Kunststoff-Anteils sind sie auch robust und unempfindlich gegenüber äußeren. Und schließlich ist eine Terrasse mit solchen Dielen sogar beständig gegen Feuchtigkeit. Sprich, er funktioniert auch auf Terrassen ohne Dach.

WPC-Dielen reinigen muss man natürlich schon

Die WPC-Dielen reinigen muss man natürlich schon. Aber der Pflegeaufwand einer Terrasse aus diesem Composit-Material ist relativ gering. Gerade wenn Sie daran denken, was für ein Stress man mit der Pflege von Holz haben kann. Holz, das Sie vor direkter halbwegs schützen können, ist super. Aber auf einer Terrasse – da wollen Sie ja schon reichlich Sonne haben. Ungeschütztes und selbst lackiertes Holz bleicht in der Sonne aus.

Das besonders haltbare Material WPC hellt im Laufe der Jahre nur leicht auf, die Farbe bleicht kaum aus. Sie müssen diese Dielen weder regelmäßig ölen noch anderweitig behandeln. Es ist lediglich ein- bis zweimal jährlich eine Grundreinigung mit Wasser und etwas Fett lösendem Spülmittel nötig. Groben Schmutz und Blätter fegen Sie vor der Reinigung mit Spülmittel nur zur Seite bzw. in den Garten. Schon können Sie loslegen mit dem Wischen. Ganz normal also, wie man es auch von Innenräumen kennt.

Eine Imprägnierung schützt vor erneuten Verschmutzungen. Im Gegensatz zu Holz ist WPC außerdem nicht anfällig für Schädlinge. Kommt es zum Algenbefall, kann der Grünbelag mit einem Hochdruckreiniger beseitigt werden. Hier ist es wichtig, einen Mindestabstand von 30 cm zur Terrasse einzuhalten, um die WPC Terrassendielen nicht zu beschädigen.

Hartnäckige Flecken, die mit einem Allzweckreiniger nicht zu beseitigen sind, oder Kratzer können bei Dielen mit angerauter Oberfläche meist durch mechanischen Abtrag mittels Schleifpapier und Schleifklotz entfernt werden. Das betroffene Material wird entlang der Dielenstruktur abgetragen. Alternativ können einzelne Dielen durch ein neues Exemplar ausgetauscht werden.

Zusammenfassung – WPC-Dielen reinigen

Ob es zu guter Letzt lieber Holz oder WPC Dielen sein sollen, hängt von den eigenen Vorstellungen ab. Bei Holz wird die Optik von der Holzart, Farbe und Maserung bestimmt. Die WPC Dielen sind ebenso in diversen Farbtönen und Dekoren erhältlich. Dank des Zusatzes von Kunststoff ist die Farbauswahl größer und der Pflegeaufwand geringer.

WPC-Verbundwerkstoffe bestehen aus Holzfasern und Kunststoff. Sie besitzen daher einige Vorteile gegenüber Holz. WPC Terrassendielen, die in vielen Farbtönen angeboten werden, gelten als witterungsbeständig, langlebig und pflegeleicht. Die Farbtöne bleichen bei entsprechender Reinigung mit Wasser und Spülmittel nur langsam aus. Sie ist nur ein bis zweimal im Jahr nötig. Rückstände von Spülmitteln oder ähnlichem müssen aber auf jeden Fall gründlich entfernt werden.

Bildquellen:

© www.youtube.com/watch?v=-CcKzYp8IoI / Yolanda Coervers auf Pixabay /


Über den Autor

Handwerker Profi Tom
Von Hause aus Harfenbauer - was ein hohes Maß an Präzision verlangt und auch schult, entwickelt, produziert und verkauft Tom heute seine eigene Kollektion an Gartenmöbeln . Natürlich aus Holz.

Kommentar hinterlassen zu "WPC-Dielen reinigen und pflegen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*