Die Magnettafel – eine praktische Alternative zur Zettelwirtschaft

Starker Magnet

Anziehungskraft eines Magneten – demonstriert

Bei vielen Familienmitgliedern gibt es jede Menge zu organisieren.

Gerade bei mehreren Familienmitgliedern gibt es jede Menge zu organisieren.

Nach dem Einzug in das eigene Haus oder die Wohnung wollen Sie sicher Haus und Haushalt in den neuen Wohnräumen genau so organisieren, wie es Ihnen immer vorschwebte.

Halbwegs professionell organisieren müssen Sie Ihre Sieben Sachen, ob Haushalt, Werkstatt, Kinder oder Freizeitstress dafür schon. Spätestens dann werden Sie genau überlegen, wie Sie Ihren Alltag organisieren, wenn Sie sich öfter oder regelmäßig Arbeit mit nach Hause nehmen.

Am nahe liegendsten ist da erst einmal, sich alles was es zu tun gibt, auf Zetteln zu notieren. Das funktioniert erfahrungsgemäß und in Kombination mit PC-gestützter Management-Software sind Zettel auch prima.

Nur für eine ganze Familie oder WG geht das mit den Zetteln erfahrungsgemäß ziemlich schnell schief. Einer blickt durch (nämlich auf seinen Zetteln), die anderen aber deshalb noch lange nicht. Da ist Frust und Streit vorprogrammiert.

Unsere Empfehlung für eine praktische Alternative zur Zettelwirtschaft wäre da eine Magnettafel. Als Aushang, Pinnwand oder Fotoleiste kann eine Magnettafel eine wichtige Funktion beim gemeinsamen Organisieren von vielen Herzens-Projekten erfüllen.

Aber natürlich ist eine Magnettafel auch im laufenden Betrieb eine praktische Alternative zur Zettelwirtschaft. Gerade für seine eigenen vier Wände. Was Sie mit so einer Magnettafel alles machen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Geeignet für Wohn- und Hobbyräume

Die robuste Metallplatte mit den magnetischen Qualitäten eignet sich für Küche, Flur, Kinderzimmer, Wohnzimmer, Hobbyraum oder Arbeitszimmer. Aufgrund ihrer schlichten Optik passen sich die praktischen Tafeln optimal an die vorhandene Einrichtung an.

Wichtige Termine können auf der Magnettafel notiert und Notizzettel mit den passenden Magneten befestigt werden. Auf diese Weise geraten Handwerkertermine und persönliche Verabredungen nicht mehr in Vergessenheit.

Auch Arbeitspläne können mithilfe eines Magnetsystems aufgebaut werden. Bei Bedarf lassen sich die Magnete an eine andere Stelle versetzen und können komplett entnommen werden.

Hochwertige Magnettafeln in unterschiedlichen Größen und Ausführungen gibt es bei magnet-shop, einem Fachhändler für Magnete und Magnetsysteme.

Zur vielseitigen Produktpalette dieses Anbieters zählen den Magnettafeln auch die passenden Magnete sowie Magnetfolien, Magnetbänder und weitere Magnetartikel für Haushalt und Werkstatt.

Magnettafeln richtig und an der richtigen Stelle aufhängen

Magnettafeln werden in der Regel an einer Wand befestigt.

Fachleute raten, die Tafel in Augenhöhe anzubringen, um die Notizen immer im Blick zu haben. Durch die richtige Platzierung der Magnettafel ist jederzeit ein guter Überblick über Termine und Erinnerungen gewährleistet.

Obwohl die meisten Tafeln abwaschbar sind, sollten Staubablagerungen regelmäßig mit einem weichen Tuch entfernt werden.

Darüber hinaus bietet sich eine Magnetafel oft auch für Gegenstände an, auf die alle Zugriff haben sollen. Dafür sollte die Magnettafel dann auch an der optimalen Stelle in der Wohnung angebracht werden.

So wird sie sehr vielseitig einsetzbar und kann zum Beispiel im Hausflur mithilfe spezieller Zusatzelemente als Schlüsselbrett verwendet werden.

Einfache Befestigung durch Magnete

Für die praktischen Tafeln sind die unterschiedlichsten Magnete in vielerlei Formen wie Sterne, Figuren, Blumen, Kreise oder Smileys erhältlich, wodurch eine individuelle Gestaltung ermöglicht wird.

Im Vergleich zu den früher verwendeten Tafeln mit Reißzwecken bieten die Magnettafeln den Vorteil, dass Notizzettel und Fotos nicht mehr durchlöchert werden.

Auf einer magnetischen Tafel in der Küche lassen sich Einkaufslisten, Haushaltspläne und wichtige Nachrichten gut sichtbar platzieren. Hier, also in der Küche ist eine Magnettafel eine besonders praktische Alternative zur Zettelwirtschaft.

Für das Kinderzimmer eignen sich zum Beispiel zweiseitige Magnettafeln besonders gut. Einige Magnettafeln verfügen nämlich auf der einen Seite über eine Magnettafel, während auf der anderen Seite eine Schultafel ist. Kinder sind oft Feuer und Flamme, wenn sie mit Kreidestiften einfach so drauf los malen können.

Auf der Magnettafel im Kinder- und Jugendzimmer lassen sich Stundenpläne, Kinderbilder, Notizen oder Eintrittskarten ebenso befestigen wie Arbeitsanleitungen.

Als Fotoleiste schmückt eine magnetische Metallplatte unter Umständen sogar das Wohnzimmer. An solch einer magnetischen Fotoleiste können Sie dann zum Beispiel Familienfotos, Bilder von Geburtstagen, Hochzeiten und anderen Familienfeiern platzieren.

Das Schöne daran ist, dass Sie die Bilder spätestens beim nächsten größeren Fest gegen eben die aktuellen Fotos und Bilder austauschen können.

Sie sehen schon: So eine flexible Fotowand setzt ihrer Kreativität nur wenige bis gar keine Grenzen.

Bildquellen:

© Albrecht E. Arnold /pixelio.de
© Stefan Bayer /pixelio.de

Kommentar hinterlassen on "Die Magnettafel – eine praktische Alternative zur Zettelwirtschaft"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*