Wasserschaden Waschmaschine – wenn es zu Schäden kommt

Wasserschaden Waschmaschine:

Wasserschaden Waschmaschine: vorbeugen

Wasserschaden Waschmaschine: Vorbeugen ist angesagt.

Wenn es Zuhause zu Schäden kommt, ist nicht immer aber sehr oft die Waschmaschine der Übeltäter.  Wir haben ein paar Tricks was Sie dann tun können. Und auch, was Sie tun können, dass es gar nicht erst so weit kommt.

Wasser kann schnell unberechenbar werden

Wasserschaden Waschmaschine: Wenn es passiert ist, Sofortmaßnahmen ergreifen.

Wasserschaden Waschmaschine: Wenn es passiert ist, Sofortmaßnahmen ergreifen.

Wasser ist für uns Menschen und alles andere auf der Welt wichtig, damit überhaupt ein Leben möglich ist. Also ist Wasser auf alle Fälle als etwas Notwendiges und sogar Kostbares zu bezeichnen.

Wir in der modernen Welt sind generell sehr gut mit Wasser in unseren Haushalten versorgt. Es ist sozusagen sehr selbstverständlich, dass wir es immer für alles mögliche zur Verfügung haben.

Wasser kann sich aber auch von einer negativen, ja sogar durchaus von einer gefährlichen Seite zeigen.

So möchte zum Beispiel wohl kaum einer einen Wasserschaden Zuhause erleben. Auch, wenn hier nicht unbedingt schon von einer Gefahr die Rede ist, ist der Gedanke daran, was für ein Aufwand die Beseitigung bedeuten kann und die möglichen Schäden, die entstehen können, nicht gerade eine beruhigende Sache.

Für das Entstehen von Wasserschäden in Haushalten gibt es tatsächlich einige Gründe. Manchmal sind es einfach die verschlissenen oder defekten Rohre oder Geräte im Haushalt.

Häufige Schwachstellen für plötzliche Wasserschäden in Küche und Bad

Im Bad und auch in der Küche gibt es Rohre, wodurch Wasser durchfließt. Und natürlich kann es dann zu einem Wasserschaden durch sogenannte Leckagen kommen. Hier handelt es sich dann um Undichtigkeiten, durch die das Wasser in die Wohnbereiche gelangt. Ein Rohrbruch kann durch eine defekte Heizungsleitung, durch ein Leck in der Abwasserleitung oder durch eine Undichtigkeit entstehen.

Den genauen Grund herauszubekommen, kann manchmal eine größere Herausforderung darstellen, weil sich das Wasser seinen Weg sucht und nicht immer ist dort, wo es entdeckt wird, auch unbedingt die Schadensquelle. In manchen Situationen kann es dann hilfreich sein, einen Klempner mit Notdienst an der Hand zu haben.

Sofortmaßnahmen, wenn es passiert ist

  • Das Hauptwasserventil abstellen. So kann kein weiteres Wasser nachkommen.
  • Sie Stromversorgung vorsichtshalber abstellen, damit kein Wasser in Verteiler und Steckdosen gelangen kann.
  • Inventar und Hausrat an trockene Orte verlagern, damit größere Schäden vermieden werden können.
  • Wenn Wasser im Raum steht, besser sofort abpumpen und danach unbedingt trocken wischen, damit Folgeschäden möglichst klein gehalten werden können.

Sollte die Ursache weiter unklar bleiben, ist ein Experte immer empfehlenswert. Denn diese haben heutzutage eine Vielzahl von technischen Möglichkeiten für die Ursachenforschung. Und auch zu nicht regulären Zeiten (zum Beispiel Sonn- und Feiertage oder nachts) kann dann wenigstens ein Notdienst-Installateur kontaktiert werden.

Wasserschaden Waschmaschine – das passiert schnell

Die Waschmaschine gilt als bekannter Übeltäter für Wasserschäden. Viele machen es nicht, doch sehr viele schon, die Waschmaschine oder den Trockner anstellen, wenn niemand Zuhause ist. Das kann gut gehen – muss es aber nicht.

Es ist sogar sicherer, wenn die Maschine fertig ist, den Stromstecker zu ziehen und vorsorglich die Wasserzufuhr der Waschmaschine abzudrehen. Das kann vielleicht auf manche übertrieben wirken. Aber es sicher kein erbaulicher Anblick, wenn man nach Hause kommt und man durch eine Pfütze laufen muss.

Sie können aber, um einem Wasserschaden Waschmaschine vorzubeugen, ein paar Punkte beachten, sodass Sie schnell

Checkliste um Wasserschaden durch Waschmaschine vorzubeugen

  • Ist die Dichtung an der Waschmaschinenluke (Türmanschette) noch in Ordnung?
  • Sind alle Schläuche und Schlauchverbindungen ganz oder haben sie Verschleißerscheinungen wie Risse oder Löcher?
  • Ist vielleicht eine neue Dichtung am Wasseranschluss nötig?
  • Ansonsten kann auch das lose oder verstopfte Flusensieb Schuld für einen Wasserschaden durch die Waschmaschine sein.
  • Oder es sind die Waschmittelreste, die die Schublade verstopfen können.

Übrigens kann auch die Verwendung von zu viel Waschmittel dafür sorgen, dass es zu Wasserschäden kommt. Hier ist es dann der überschüssige Schaum, der produziert wird und sich dann aus der Waschmaschine drückt.

Bildquellen:

© moerschy auf Pixabay
© Steve Buissinne auf Pixabay

Über den Autor

handwerker-heimwerker team
Webmaster von Handwerker-Heimwerker.de Motto: Geht nicht, gibt´s nicht. :)

Kommentar hinterlassen on "Wasserschaden Waschmaschine – wenn es zu Schäden kommt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*