Klassisches oder modernes Gartenhaus – vier Typen

(Aktualisiert am 12. September 2021)

Klassischer Geräteschuppen, schon "etwas" verwittert.

Klassischer Geräteschuppen, schon „etwas“ verwittert.

Über die stetig wachsende Beliebtheit von vorbereiteten Bausätzen zum eigenhändigen Aufbau von Gartenhäusern braucht man wahrscheinlich nicht mehr viel sagen. Branchenriesen wie Hansagarten24 versprechen nicht nur erprobte Bausätze, sondern auch eine gigantische Auswahl. Beim Blick auf die Webseite des Branchenriesen findet man denn auch mehr als 200 verschiedene Varianten von kleineren und größeren Gartenhäusern. So einfach ist es gar nicht, bei solch einer Menge an Auswahl noch durch zu blicken. Für einen besseren Überblick, finden Sie hier eine kurze Beschreibung eines Gartenhaus zu vier deutlich verschiedenen Typen.

Gartenhaus Typen – eine Übersicht

Mit innovativen Konzepten ist es inzwischen selbst unerfahrenen Heimwerkern möglich, ein modernes Gartenhaus ohne professionelle Unterstützung zu bauen. Nachdem der Aufbau eines Gartenhauses also nun so einfach geworden ist, gibt es, wie oft im Leben, daraus folgende Hürde. Die Rede ist von der riesigen Auswahl an Gartenhäusern.

Man kann es auch so sagen: Das altbekannte Gartenhaus modern zu gestalten, war eine Entwicklung der vergangenen Jahre. In weniger als einem Jahrzehnt hat sich dadurch das altbekannte klassische Gartenhaus enorm weiterentwickelt. Vom klassischen Geräteschuppen, über gesellige Grillhütten, erholsame Gartensaunas und großzügige Ferienhäuser gibt es für ziemlich jeden Wunsch und jeden Garten einen passenden Bausatz zum Selbstaufbau. Wegen dieser Vielfalt ist es wichtig, wie überall auf dem Markt, sich einen qualifizierten Überblick zu verschaffen. Hier also vier Gartenhaus Typen, an denen man sich ganz gut orientieren kann.

Der klassische Geräteschuppen

Damals wie heute zählt der klassische Geräteschuppen zu den eindeutig praktisch orientierten Gartenhäusern. Auf 9 m² bis 12 m² bietet das kleine Holzhaus dem Rasenmäher, dem Grill und den Fahrrädern einen sicheren und trockenen Abstellplatz. Wegen der vielen praktischen Vorteile gibt es auch bei vielen größeren Modellen einen separaten Schuppen. Bei diesen Varianten kann man dann eine moderne und klassische Nutzung von Gartenhäusern kombinieren.

Wer im Garten etwas tun will, braucht normalerweise ein Gartenhaus, praktische Typen von Gartenhäusern eignen sich da am besten, zum Beispiel ein Geräteschuppen.

Wer im Garten etwas tun will, braucht normalerweise ein Gartenhaus, praktische Typen von Gartenhäusern eignen sich da am besten, zum Beispiel ein Geräteschuppen.

Die gesellige Grillhütte

Unvergleichlich gemütlich, aber deutlich weniger praktisch, ist eine Grillhütte. In diesen außergewöhnlichen Gartenhäusern befindet sich in der Mitte eine Grillstelle und ein Kamin für den Rauchabzug. Ringsum bieten Bänke 10 bis 14 Personen bequem Platz. So können Sie Grillabende und Lagerfeuer unabhängig vom Wetter das ganze Jahr über genießen. Gerade für große Familien und aktive Freundeskreise ist die Grillhütte ein Highlight im Garten.

Die erholsame Gartensauna

Wer nahe an der Natur entspannen möchte, wird die Sauna im Holzhaus im eigenen Garten lieben. Besonders ausgefallen ist die Gartensauna, die man sich durchaus auch selbst bauen kann. Dieses vergleichsweise kleine „Gartenhaus“ hat mitunter auch einen Ruheraum, eine Dusche oder einen kompletten Wellnessbereich. Eine Gartensauna ist möglich als freistehendes Mini-Haus für kleine Gärten oder als Teil eines kompletten Ferienhauses. Und gerade bei Gartensaunen gibt es auch solche mit ausgefallenen Formen und Varianten, wie zum Beispiel ein Badefass aus Holz.

Das großzügige Ferienhaus

Mehrere Schlafzimmer, eine zweite Etage und einen geräumigen Wohnraum bieten die größten Modelle auf dem Markt. In einem typischen kleinen sogenannten Schrebergarten werden die Bauten mit 45 m² wohl keinen Platz finden. Als Ferienhaus oder auf einem separaten Gartengrundstück sind solche großen Gartenhäuser aber ideal. Eintauchen in die Natur ohne die anstrengenden Seiten des Campingurlaubs ist mit den großzügigen Gartenhäusern als Ferienhaus definitiv möglich.

Für alle Gartenhaus Typen wichtig: Das Fundament

Wer eine konkrete Vorstellung von seinem Gartenhaus hat, findet nach kurzer Recherche auch einen passenden Bausatz zum einfachen, selbstständigen Aufbau. Unabhängig vom Modell greifen viele Heimwerker auch beim Fundament auf spezielle Bausätze zurück. Das Fundament für Gartenhaus von LogFoot™ gehört dabei zu den Modellen, die neben einem einfachen Aufbau auch eine enorme Belastbarkeit und Stabilität mitbringen. Damit eignet sich das Fundament sowohl für den klassischen Geräteschuppen als auch das 45 m² große Ferienhaus.

Bildquellen:

© Jörg Hofmeier Unsplash / Alexas_Fotos auf Pixabay

Über den Autor

Handwerker Profi Tom
Von Hause aus Harfenbauer - was ein hohes Maß an Präzision verlangt und auch schult, entwickelt, produziert und verkauft Tom heute seine eigene Kollektion an Gartenmöbeln . Natürlich aus Holz.

Kommentar hinterlassen zu "Klassisches oder modernes Gartenhaus – vier Typen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*