Alles glatt und lupenrein – sicheres Arbeiten mit der Fräse

Sicheres Arbeiten mit der Fräse sollte unbedingt eingeübt werden.

Sicheres Arbeiten mit der Fräse sollte unbedingt eingeübt werden.

Sie sind vielfältig einsetzbar und man muss kein Profi sein, um eine Tischfräsmaschine einwandfrei bedienen zu können. Sicheres Arbeiten mit der Fräse sollte unbedingt eingeübt werden bevor man sich an den Möglichkeiten von Fräsarbeiten erfreut. Generell gehören Fräsen mittlerweile immer häufiger zur Grundausstattung eines Hobbyhandwerkers für den Heimbedarf.

Die hohe Präzision, mit der diese handlichen Maschinen arbeiten und bedient werden können, ist einzigartig. Und die exakte Genauigkeit auf den hundertstel Millimeter genau zu fräsen hat eine ganz gewisse Klasse für sich. Die Kosten für Fräsmaschinen für den Heimwerker sind überschaubar und die Anwendung einfach. Ob für Profiarbeiten in Garten und Haus oder kleineren Basteleien im Hobbykeller. Fräsen kann schlussendlich jeder mit ein wenig Übung und Geschick.

Tischfräsmaschinen für Holzarbeiten

Mit einer klassischen Tischfräsmaschine lassen sich sehr viele Arbeiten erledigen und fertigstellen. Hier findet man weitere Informationen über Tischfräsmaschinen.

Wer genügend Platz im Hobbyraum oder in der kleinen Werkstatt zur Verfügung hat, kann sie prima einsetzen und anbringen. Wichtig ist, dass man immer dabei auf Nummer Sicher geht. Denn zunächst muss es ein sehr hochwertiges Modell sein, welches Stabilität und einen hohen Sicherheitsstatus aufweist. Stolperfallen in der Umgebung der Fräse sollten absolut beseitigt werden, um Stürze oder das Verheddern in Kabeln und Co. auf dem Fußboden beim Fräsen zu vermeiden.

In der Regel wird die Tischfräsmaschine bei Holzarbeiten eingesetzt. Sie ist an einem stabilen und robusten Werktisch angebracht und je nach Nennleistung der Maschine sind grobe wie hochfeine Fräsarbeiten mit Leichtigkeit zu erledigen. Der Durchmesser einer Fräse ist dabei ebenso wichtig und auch der Frässchub und die jeweiligen Umdrehungen pro Minute einer Fräse. Mit einer sehr multiplen Einsatzbereitschaft einer Fräse kann sie tatsächlich bei vielen Holzarten eingesetzt werden.

Neben dem langen Bohren ins unterschiedliche Holz, sind auch Zuschnitte machbar, das Abrunden oder Ausschneiden von Löchern ist ebenso gut möglich. Die Tischfräsmaschine ist ein Multitalent als Werkzeug und lässt dann gern einmal viele andere Werkzeuge für Holzarbeiten im Regen stehen.

Sicheres Arbeiten mit der Fräse

Mit ein wenig Übung an Holzproben kann man sehr schnell das Arbeiten mit der Fräse erlernen. Denn die Bedienung der Maschinen ist heutzutage wesentlich einfacher als noch vor vielen Jahren zuvor. Handlich und nicht zu groß, aber dennoch mit tüchtig Power sollte sie sein.

Die übliche Tischfräsmaschine hat sehr scharfe Kanten und eine enorm hohe Geschwindigkeit. Die birgt für den Handwerker und Hobbywerkler ein hohes Maß an Gefahrenpotenzial. Mit der richtigen Vorbereitung und dem Einhalten der vorgeschriebenen Sicherheitsvorschriften gelingt aber dennoch schnell das sichere Arbeiten mit der Tischfräsmaschine.

Damit beim Fräsen selbst keine Unfälle geschehen können, weil das Material zum Fräsen von minderwertiger Qualität ist, muss man tatsächlich extrem auch Hochwertigkeit und Qualität der Werkmaterialien achten. Denn Einschlüsse von Fremdkörpern oder Risse und Astlöcher können schon zur Falle für die Fräse werden.

Gefahren, die man sehr gut im Vorfeld vermeiden kann. Um das Werkstück sicher führen zu können, sollte der Anschlag durchgehend sein. Nach der Kontrolle der Drehrichtung der Fräse und schon kann es am Ende ganz einfach losgehen und alle Oberflächen sind lupenrein und glatt.

Bildquellen:

© Capri23auto auf Pixabay

Über den Autor

Handwerker Profi Tom
Von Hause aus Harfenbauer - was ein hohes Maß an Präzision verlangt und auch schult, entwickelt, produziert und verkauft Tom heute seine eigene Kollektion an Gartenmöbeln . Natürlich aus Holz.

Kommentar hinterlassen zu "Alles glatt und lupenrein – sicheres Arbeiten mit der Fräse"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*