Wie Sie ihr Eigenheim vor Schädlingen schützen

Eigenheim vor Schädlingen schützen - Motten und andere Insekten

Eigenheim vor Schädlingen schützen – Motten und andere Insekten

Als Heimwerker möchte man in der Lage sein, sämtliche Herausforderungen im Haushalt eigenständig zu bewältigen. Das ist nicht immer einfach, da es manchmal zu unvorhersehbaren Problemen kommt und ein Befall durch Schädlinge gehört dazu. Allerdings müssen Heimwerker einen Befall nicht einfach tatenlos hinnehmen, da es sowohl vorbeugende als auch akute Maßnahmen gibt, um  ihr Eigenheim vor Schädlingen zu schützen und unerwünschte Eindringlinge zu bekämpfen.

Schauen wir uns also an, was Heimwerker zum Schutz ihres Eigenheims tun können und was für Schädlinge es in Deutschland überhaupt gibt.

Gängige Schädlinge in Deutschland

Selbst in einem industriell hochentwickelten Land wie Deutschland gibt es eine Reihe von Schädlingen, die eine nervtötende Plage sein und sogar unsere Gesundheit gefährden können. Insbesondere Mäuse und Ratten stellen ein großes Risiko dar, aber auch Bettwanzen, Flöhe, Kakerlaken, Holzwürmer und Motten sind nicht gern gesehen.

Motte in natura - eigentlich ein schönes Tier, ein Schmetterling

Motte in natura – eigentlich ein schönes Tier, ein Schmetterling

Ganz zu schweigen von den neuen Schädlingen wie der Bläulingszikade und der marmorierten Baumwanze, welche glücklicherweise weniger in Wohnräumen, sondern mehr in der Landwirtschaft vorkommen. In jedem Fall ist es ratsam, die gängigsten Schädlinge zu kennen, da das dabei helfen kann, ihr Eigenheim vor Schädlingen zu schützen und im Falle eines Falles (Schädlingsbefall) schnell &  kompetent zu handeln.

Reparatur von baulichen Schäden und hohes Maß an Sauberkeit

Schädlinge siedeln sich normalerweise nur dann an, wenn die richtigen Bedingungen vorliegen. Dafür zu sorgen, dass diese Bedingungen nicht gegeben sind, ist also eine der besten Vorbeugungsmaßnahmen. Heimwerker können beispielsweise bauliche Schäden reparieren. Sie wissen nicht, wie Sie dabei vorgehen sollen? Dann schauen Sie sich am besten unsere Tipps für Heimwerker an.

Das Ausbessern von baulichen Schäden reicht jedoch nicht immer aus, da auch Sauberkeit eine große Rolle spielt. Unter anderem auf dem Boden liegende Lebensmittel (selbst wenn es nur Krümel sind) können Schädlinge anziehen. Eine gründliche Reinigung durchzuführen – entweder eigenständig oder beispielsweise hier bei einem Profi – ist also fast schon obligatorisch, um sein Eigenheim vor Schädlingen zu schützen.

Eigenheim vor Schädlingen professionell schützen lassen

Nicht immer können wir einem Schädlingsbefall vorbeugen und manchmal reichen selbst akute Maßnahmen nicht aus, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Wenn Sie in eine solche Extremsituation geraten sind, ist es besser, auf einen Profi wie CMB Kammerjäger zu setzen.

Professionelle Schädlingsbekämpfer kennen sich mit Schädlingen aller Art aus und wissen, was für Maßnahmen in bestimmten Situationen helfen. Zum einen bringen sie ein hohes Maß an Erfahrung mit. Zum anderen verfügen sie über die erforderliche Ausrüstung. Sollten Sie auf einen Kammerjäger vertrauen, können Sie also davon ausgehen, dass den Schädlingen früher oder später der Garaus gemacht wird.

Vorsicht bei „aggressiven“ Lösungen

Es gibt immer noch viele Personen, die bei einem Schädlingsbefall selbst Hand anlegen und auf die Hilfe von Profis verzichten. Prinzipiell ist das in vielen Situationen möglich. Heimwerker können beispielsweise bauliche Schäden ausbessern, wodurch es unter Umständen gar nicht erst zu einem Befall kommt. Zudem gibt es auch eine Reihe von „aggressiven“ Mittel wie Pestizide aller Art.

Solche chemischen Lösungen sind zwar wirksam, das schon, sie töten Insekten und Kleinnager normalerweise ziemlich schnell. Nur haben aggressive oder deutlicher: Gewalt-Lösungen ihren Preis. Sie können Ihrer auch ihrer eigenen Gesundheit schaden, besonders dann, wenn Sie nicht absolut sachgemäß mit diesen Giften umgehen. Noch kritischer kann es werden, wenn chronisch kranke oder sehr empfindliche Personen in ihrem Haushalt leben.

Ähnliches gilt für Haustiere und je nach Standort auch für Zimmerpflanzen. Gifte sind also mit großer Aufmerksamkeit und Vorsicht zu „genießen“.

Bildquellen:

© Gordon Johnson auf Pixabay / Ian Lindsay auf Pixabay

Über den Autor

Handwerker Profi Tom
Von Hause aus Harfenbauer - was ein hohes Maß an Präzision verlangt und auch schult, entwickelt, produziert und verkauft Tom heute seine eigene Kollektion an Gartenmöbeln . Natürlich aus Holz.

Kommentar hinterlassen zu "Wie Sie ihr Eigenheim vor Schädlingen schützen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*