Tischstaubsauger – sinnvoll oder überflüssiges Gadget?

Ein Tischstaubsauger das.

Ein Tischstaubsauger das.

Ob ein Tischstaubsauger eine sinnvolle Anschaffung oder ein überflüssiges Gadget ist, lässt sich, wie so oft nicht, pauschal beantworten. Es geht ja nicht um eine öffentliche Meinungsbildung: Sind die Teile super – ja und nein. Sondern darum, ob ich Handwerker, Heimwerker, Verbraucher sie – in der Werkstatt zum Beispiel – brauchen kann. Wofür lässt sich so ein kleiner Akku Staubsauger einsetzen und wofür nicht. Und lebe ich so, dass ich ihn brauchen kann. In der Küche, in der Wohnung, in der Werkstatt, im Auto?

Vorteile eines kleinen Akku Staubsaugers

Vorteile bietet so ein kleiner handlicher Sauger sicherlich, wenn Sie ausgedehnte Frühstücke mit Tischdecke usw. mögen. So nach dem Motto: Sie lieben es am Wochenende in Ihrem gemütlich eingerichteten Heim ausgiebig zu frühstücken und laden dazu gern die ganze Familie, Freunde und Bekannte ein? Nachdem Sie Ihre Lieben mit frischen Croissants, Brötchen, Kuchen und anderen Leckereien verwöhnt haben, geht es dann schließlich ans Aufräumen. Spätestens dann wünscht man sich einen von ihnen herbei, einen kleinen Superhelden im Kampf gegen Krümel und Co., die Rede ist von Tischstaubsaugern.

Das stimmt schon – direkt am verkrümelten Tisch macht sich so ein kleines Gerät ganz gut. Auf alle Fälle besser als Handfeger und Kehrblech. Ein großer Staubsauger ist für solche Gelegenheiten zu viel Aufwand und der Küchenlappen? Ja ginge auch, aber wohin dann mit den Krümeln. Ähnlich sieht es vermutlich im Auto aus. Oder?

Wo normales Staub saugen sehr umständlich ist

Genau – am besten macht sich so ein kleiner Krümelsauger an Orten, die schwer zugänglich für den großen Staubsauger sind, dem Auto zum Beispiel. Mit einem Tischstaubsauger sind nicht nur Krümel auf und um den Esstisch beseitigt. Durch seine geringe Größe und seine Leichtigkeit ist er auch im Auto praktisch. Er säubert dank seiner Aufsätze schwer zugängliche Ecken und saugt Schmutz wie Krümel, Sand, Tierhaare und Staub aus allen Rillen und Ritzen. Manche Geräte erlauben sogar das Aufsaugen von Flüssigkeiten. Für Unterwegs ist der kleine Staubsauger also auf jeden Fall perfekt. Für´s schnelle Auto putzen von innen auch.

Technische Daten – ein paar Fragen und Antworten

  • Wie viel kann so ein Tischstaubsauger aufnehmen?

Die meisten Geräte haben ein Fassungsvermögen von weniger als einem Liter, sind dadurch allerdings auch angenehm leicht. Der Einsatz und Austausch von Beuteln entfällt bei den meisten Handsaugern, so dass auch Reinigung und Pflege der Geräte einfach und schnell zu bewerkstelligen sind.

  • Wie werden die kleinen Staubsauger betrieben?

An vielen Stellen ist es umständlich und zeitaufwändig mit einem großen, schweren Bodenstaubsauger zu arbeiten. Dabei spielen nicht nur Gewicht und Maße eine Rolle, sondern meist auch das lästige Stromkabel. Tischstaubsauger werden mit Lithium-Akkus betrieben, ein weiterer Pluspunkt in Sachen Flexibilität.

  • Wie lange ist die Laufzeit des / der Akkus und wie lange muss der Sauger aufgeladen werden?

Das Laufzeiten und Ladezeiten des bzw. der Akkus variieren von Gerät zu Gerät. Was man sagen kann, ist dass in den meisten Fällen ungefähr eine halbe Stunde Laufzeit und eine Ladezeit von ca. drei bis vier Stunden zu erwarten ist.

  • Die Saugleistung – wie hoch ist sie?

Ich halte mich mal an die Zahlen – im Vergleich zu Bodenstaubsaugern und finde folgende:  Um die 130 Watt als Leistung für die kleinen, ab ca 700 Watt für die Bodenstaubsauger.

  • Was ist mit Tierhaaren und Co?

Soll der Handsauger in einem Haushalt mit Tieren zum Einsatz kommen, kann auch noch nachgerüstet werden. Aufsätze mit rotierenden Bürsten sorgen dafür, dass Haare und Staub schnell im Innern des Saugers verschwinden.

Für Anspruchsvolle – wie sauber wird es wirklich?

Kommen wir zu den Einschränkungen oder eben den möglichen Nachteilen und schaun uns die technischen Daten dieser kleinen Dinger an. Wäre ja schön, wenn sie klein, preiswert, leicht und handlich sind und dazu auch noch richtig was weg saugen können. Ich hab deshalb mal so einen kleinen Sauger ausprobiert.

  • Überzeugt die Leistung eines Handsauger in Sachen Reinheit?

Auf diese Frage findet man Antworten wie diese: „Tischstaubsauger sind mittlerweile auch in Sachen Reinheit durchaus mit großen Geräten vergleichbar, da sie, genau wie viele große Sauger, über exzellente, zum Teil auswaschbare Filter verfügen.“ Ja schon, nur damit allein sorgen die kleinen Sauger noch nicht so wie hochwertige Bodenstaubsauger für echte Reinheit. Denn die tatsächliche Saugleistung eines großen Gerätes haben diese kleinen handlichen Dinger nun definitiv nicht.

In der Werkstatt also kann ich diese kleinen Dinger vergessen. Da fällt halt richtig Dreck an und das jeden Tag. Den krieg ich mit so einem kleinen Dingens nicht weg. Oder sprich: Das wäre mehr Aufwand als Nutzen.

Was ein Tischstaubsauger kann und was nicht kann

Ein leichter, flexibel handhabbarer Handsauger kann einen Bodenstaubsauger nicht ersetzen. Punkt. Aber er kann, besonders in schwer zugänglichen Bereichen auf dem Tisch oder um die Tischbeine, unter der Heizung, im Auto schon recht nützlich sein.

© The Creative Exchange on Unsplash


Über den Autor

Handwerker Profi Tom
Von Hause aus Harfenbauer - was ein hohes Maß an Präzision verlangt und auch schult, entwickelt, produziert und verkauft Tom heute seine eigene Kollektion an Gartenmöbeln . Natürlich aus Holz.

Kommentar hinterlassen zu "Tischstaubsauger – sinnvoll oder überflüssiges Gadget?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*