Nützliche Geräte und Maschinen auf der Baustelle

Nützlich für die Baustelle

Nützliche Geräte und Maschinen auf der Baustelle

Ob nun als privater Bauherr oder Bauleiter auf einer öffentlichen Baustelle weiß man, dass Arbeitsgeräte und Baumaschinen auf keiner Baustelle fehlen dürfen. Denn erst die richtigen Geräte und Maschinen sorgen für einen zügigen und effizienten Baufortschritt auf der Baustelle. Ihr zweiter Zweck ist der, dass Material oder Menschen sicher von A nach B gelangen. Im nachfolgenden Text beschreiben wir Ihnen einige der besonders nützlichen Baumaschinen.

Arbeitsbühnen für Arbeiten in luftiger Höhe

Die Arbeitsbühne soll vor allem der Lagerung von Material, bzw. dem Aufenthalt der Mitarbeiter für die Bauzeit dienen. Meistens bekommt man diese als Anbaugerät geliefert. Von zahlreichen Spezialgeräten bis hin zu einfachen Werkzeugkisten findet alles Platz auf der Arbeitsbühne. Sie funktioniert im Gegensatz zur Hubarbeitsbühne über keinen eigenen Antrieb, ist aber dennoch mobil. Dieser Fakt unterscheidet sie von einem Gerüst. Zudem verfügt die Arbeitsbühne über Rollen. Die Rollen lassen sich leicht feststellen, um die Sicherheit und einen festen Stand zu gewährleisten. Je nach Baustellenart- und Einsatzort sind Arbeitsbühnen also variabel einsetzbar. Und oftmals bekommt man Arbeitsbühnen auch in unterschiedlichen Höhen .

Tipp: Man kann Arbeitsbühnen mitunter auch kurzzeitig oder längerfristig mieten.

Gabelstapler

Perfekt für den Transport von Waren oder Paletten mit Baumaterial auf der Baustelle ist natürlich der Gabelstapler oder Hubstapler. Der Gabelstapler fährt im Gegensatz zum Hubwagen mit einem eigenen Antrieb. Er ist also ein eigenständiges Fahrzeug, für das man sogar ein extra Gabelstapler-Führerschein benötigt. Je nach Fahrzeug lassen sich die Waren oder Materialien bis zu sechs Meter in die Höhe befördern, es sind aber auch höhere Werte denkbar. Es ist möglich, bis zu acht Tonnen Gewicht in die Höhe zu heben. Es ist sogar möglich, die Gabelstapler mit weiteren Anbaugeräten zu erweitern, wie beispielsweise Schaufeln, Teleskopgabeln, Drehgeräten und vielem mehr.

Tipp: Auch einen Gabelstapler können Sie für eine Baustelle kurz- oder langfristig mieten.

Teleskoplader

Beim Teleskoplader handelt es sich um eine klassische Baumaschine. An ihr lassen sich unterschiedliche Anbauteile montieren, bzw. lässt sie sich mit Ausrüstungsteilen bestücken. Diese Eigenschaft macht das Fahrzeug sehr beliebt auf Baustellen, da man so weniger einzelne Maschinen mieten muss. Zu den möglichen Anbaugeräten zählen beispielsweise Palettengabeln wie beim Gabelstapler, diverse Schaufeln, Kranhaken zum Heben von Schwerlasten, hydraulische Seilwinden, Arbeitskörbe, Erdbohrer und viele weitere Anbauteile.

Somit gehört dieses Fahrzeug wohl zu den „Schweizer Taschenmessern“ unter den Baugeräten. In der Ausbildung im Betrieb ist ein extra Führerschein Pflicht. Wird das Gerät jedoch ausgeliehen (etwa von Landwirten ohne Angestellte), kann das Bedienen auch ohne zusätzlichen Führerschein erfolgen. Oft bieten Unternehmungen Schulungen an oder zumindest eine Person, die Aufsicht beim Nutzen des Fahrzeugs führt.

Standbagger & Betonmischer

Geräte und Maschinen auf der Baustelle: Der Betonmischer

Geräte und Maschinen auf der Baustelle: Der Betonmischer

Erdbaugeräte wie diverse Baggerarten gehören unweigerlich zu den wichtigen Baumaschinen auf einer Baustelle. Im Allgemeinen kommt ein Standbagger zum Einsatz, der keine großen Strecken überwinden kann und vor allem für das Ausheben und Abtransportieren von Erde konzipiert wurde. Selbstverständlich gibt es auch Sonderformen der Bagger. Ebenso wichtig sind Baumaschinen, die für den Transport und die Verarbeitung von Beton und Mörtel benötigt werden.

Besonders bekannt ist wohl der Betonmischer, in ihm lässt sich Frischbeton direkt vor Ort herstellen, indem alle „Zutaten“ für den Beton in den Mischer gekippt werden. Die Maschine erledigt die korrekte Mischung selbstständig. Fahrmischer dienen vor allem dazu, den Frischbeton direkt an die Baustelle zu liefern und verhindern, dass sich der Frischbeton während der Fahrt verhärtet.

Um Spritzbeton punktgenau zu spritzen und zu verarbeiten, wird in der Regel ein Spritzbetongerät verwendet. Ramm- und Ziehgeräte, um beispielsweise Stahlträger für Gebäude in den Boden zu bringen oder alte Stahlträger herauszuziehen, gibt es selbstverständlich auch. Die so genannte Ramme lässt sich beispielsweise nochmals in Dampframme, Dieselramme, Pressluftramme oder Explosionsramme unterteilen.

Bildquellen:

© Michael Kauer auf Pixabay / Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay

Über den Autor

Handwerker Profi Tom
Von Hause aus Harfenbauer - was ein hohes Maß an Präzision verlangt und auch schult, entwickelt, produziert und verkauft Tom heute seine eigene Kollektion an Gartenmöbeln . Natürlich aus Holz.

Kommentar hinterlassen zu "Nützliche Geräte und Maschinen auf der Baustelle"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*