Haus, Wohnung oder Eigenheim sanieren oder umziehen?

Eigenheim sanieren oder umziehen ist nicht mal schnell entschieden

Eigenheim sanieren oder umziehen? Wenn Sie es mögen, werden Sie gern bleiben wo sie sind.

Das eigene Haus, die Wohnung oder das Eigenheim sanieren oder umziehen? Das ist in der Regel eine Frage, die gründlich bedacht werden will.

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie über Ihre emotionale Bindung an das Haus nachdenken, ob die Renovierung eine gute Rendite für Ihre Investition bringt.

Und Sie müssen natürlich auch kalkulieren und ob Sie es sich leisten können, ein anderes Haus zu kaufen. Diese und einige weitere Überlegungen werden Ihnen helfen, Ihre Wahl zu treffen. Wir listen die wichtigsten auf.

1. Ist Ihr Zuhause in Ihrem Herzen?

Eigenheim sanieren kann oft sehr aufwändig werden

Eigenheim sanieren kann sehr aufwändig werden

Ihre Emotionen werden viel Einfluss darauf haben, ob Sie bleiben oder gehen. Denken Sie ehrlich über Ihre Beziehung zu Ihren Nachbarn nach und wie Sie über Ihren Standort und die Umgebung denken.

Wenn Sie eine starke Verbindung zur Nachbarschaft und emotionale Bindungen zu Ihrem Zuhause haben, ist eine Renovierung vielleicht die richtige Antwort.

Ein Architekt kann sich Möglichkeiten vorstellen, die Sie vielleicht nicht sehen. Er kann Ihnen auch dabei helfen, die maximale Funktionalität aus dem Haus zu holen, das Sie bereits haben.

2. Können Sie realistisch budgetieren?

Eine realistische Budgetplanung ist entscheidend, wenn Sie eine Wohnung kaufen oder eine bestehende Immobilie sanieren möchten.

Die Planung sollte auch das Denken in der Ferne einschließen. Wie lange werden Sie das Haus behalten, wenn Sie es renovieren? Das Aufschreiben der eigenen Ziele ist ein wertvolles Instrument, um die finanziellen Risiken zu erkennen, die mit Träumen und Bestrebungen verbunden sind.

Eine genaue Budgetierung ist unerlässlich, wenn Sie sich für eine Renovierung entscheiden.

3. Mehr Raum oder mehr Räume?

Viele Hausbesitzer stützen ihre Entscheidung zum Verkauf auf den Bedarf an mehr Platz. Jedoch kann ein intelligenterer Plan, der einem mehr Raum wenn auch nicht mehr Quadratmeter gibt, vielen Eigenheimbesitzern helfen.

Ein geräumiges Haus mit drei Schlafzimmern kann oft zu vier Schlafzimmern umgebaut werden und ermöglicht einer Familie einen effizienteren Grundriss, ohne das Haus, das sie lieben, verlassen zu müssen. Der Umbau ist oft viel weniger störend und teuer als ein Umzug und kann Ihre Probleme lösen.

4. Reicht ein Umzug aus?

Hat Ihr jetziges Zuhause etwas, was Sie für ein ernsthaftes Problem halten? Es könnten Nachbarn sein, die Sie nicht tolerieren können, eine nicht so große Schulauswahl oder eine beengte physische Umgebung – einschließlich Haus und Hof -, die niemals die Bedürfnisse Ihrer wachsenden Familie erfüllen wird.

Wenn das der Fall ist, haben Sie wirklich nur eine Wahl: Umzug.

Aber möglicherweise ist die Ausgabe für ein neues Haus bei den derzeitigen Preisen eher eine Abwärts als eine Aufwärtsbewegung. Das ist ziemlich häufig der Fall.

5. Wie lange dauert eine Sanierung?

Viele übersehen, dass eine Sanierung ein ernsthaftes, langfristiges Engagement in Zeit und Energie bedeutet. Sie müssen den Prozess im Kopf behalten – die Zeit ist die erste und wichtigste Überlegung.

Ein vollständiger Küchenumbau mit neuen Arbeitsplatten, Schränken, Geräten und Böden kann drei bis sechs Wochen dauern. Wenn Rohrleitungen oder Verkabelungen bearbeitet werden müssen, kann die Arbeit länger dauern. Ein Badezimmer umgestalten kann zwei oder drei Monate erfordern.

6. Erhalten Sie die Kosten zurück?

Bevor Sie sich für einen Umbau oder Verkauf entscheiden, versuchen Sie zu ermitteln, welchen Return on Investment Sie bei beiden Optionen sehen werden.

Die meisten Sanierungen zahlen sich nicht in Form eines höheren Verkaufspreises aus. Einige Renovierungen schaffen es, 80 bis 90 Prozent ihrer Kosten zu decken, während andere kaum die Hälfte ihrer Kosten decken.

Wenn Sie daran denken, Ihr aktuelles Haus zu verkaufen und ein anderes Haus zu kaufen, fragen Sie sich, ob Sie lange genug am neuen Ort sein werden, um die Kosten für die Aufnahme einer neuen Hypothek und den Umzug wieder hereinzuholen.

Bildquellen:

Über den Autor

handwerker-heimwerker team
Webmaster von Handwerker-Heimwerker.de Motto: Geht nicht, gibt´s nicht. :)

Kommentar hinterlassen on "Haus, Wohnung oder Eigenheim sanieren oder umziehen?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*