Glasscherben & andere Scherben – DIY

(Aktualisiert am 2. Juni 2024)

Aus Scherben und Zement kann man vielleicht sogar ein sehr hübsches Mosaik erschaffen.
Aus Scherben und Zement kann man vielleicht sogar ein sehr hübsches Mosaik erschaffen.

Gegenstände aus Glas, Porzellan, Keramik & Co sind relativ zerbrechlich. Es besteht stets ein gewisses Risiko, dass sie zerbrechen. Das ist wohl den meisten Menschen bewusst. Allerdings muss man sich in Punkte Glasscherben keine allzu große Sorge machen. Für die Reparatur von Glas und Porzellan stehen grundsätzlich einige Möglichkeiten zur Verfügung. Sollte eine Reparatur einmal nicht möglich sein, ist das auch kein Drama. Oft ergeben sich spannende Optionen, um sich einzigartig individuelle schöne Gegenstände zu schaffen.

Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten

Glas reparieren – ja, das geht!

Unabhängig davon, ob es sich um ein beschädigtes Fenster, einen zerbrochenen Glastisch oder eine defekte Vase handelt – in der Regel besteht die empfehlenswerteste Maßnahme stets darin, die Hilfe einer kompetenten Notglaserei in der Nähe in Anspruch zu nehmen. Je nachdem wie das Glas gesprungen ist, kann ein Fachmann die Scheibe, den Tisch, die Vase wieder fachmännisch reparieren. Natürlich ist das auch immer eine Frage von Aufwand (Kosten) und Nutzen (Wert des Gegenstands). Handelt es sich um einen bloßen Gebrauchsgegenstand, den Sie schnell und kostengünstig ersetzen können, lohnt sich der Aufwand nicht. Bei einer teuren Vase, vielleicht ein Erbstück, sieht das ganz anders aus. Auch das wertvolles Geschirr aus Porzellan möchte man vielleicht gern vollständig haben. Sollten Sie aber niemanden finden, der Ihren wertvollen Gegenstand sachgerecht reparieren kann, versuchen Sie es mit DIY. Oder aber, gerade wenn es sich um weniger wertvolle Gegenstände handelt, Sie machen aus den zerbrochenen Scherben ein spannendes DIY-Projekt. Selbst erschaffene Gegenstände in seinem Heim, gerade wenn Sie viel Liebe und Sorgfalt hinein stecken, haben oft ihren eigenen ganz besonderen Wert.

Einen zerbrochenen Glastisch selbst reparieren

Besonders, wenn der Couchtisch im heimischen Wohnzimmer aus Glas besteht, ist dieser zahlreichen Alltags-Gefahren ausgesetzt. Sollten sich auf dem Glastisch Splitter oder ein Riss zeigen, kommt es in hohem Maße darauf an, schnellstmöglich aktiv zu werden. Im Baumarkt bei sich am Ort finden Sie spezielle Reparatursets für derartige Schäden. In den Sets enthalten ist eine Halterung, welche Sie genau über dem Glasschaden positionieren müssen. Diese Halterung befestigen Sie dann mit Hilfe von Saugnäpfen. Im nächsten Schritt füllen Sie das Loch mit Harz. Nachdem dieses für eine gewisse Zeit getrocknet ist, können Sie die Halterung wieder entfernen. Eventuell überschüssiges Harz entfernen Sie am besten gleich mit. Auch für beschädigte Fensterscheiben lassen sich diese praktischen Sets überaus einfach nutzen.

Glasscherben & andere Scherben anderweitig verwenden

Aus vielen kleinen bunten Glasscherben - ein farbenfrohes Mosaik.
Aus vielen kleinen bunten Glasscherben – ein farbenfrohes Mosaik.

Kommen wir zum kreativen Part. Welche Möglichkeiten bestehen, wenn sich auf der Glasoberfläche nicht nur ein kleiner Splitter oder Kratzer zeigt, sondern das Glas vollständig zerbrochen ist? Ein mühsames Zusammenkleben der kleinen Einzelteile ist in dieser Situation kaum ratsam. Wesentlich empfehlenswerter ist es dann vielleicht die Glasscherben anderweitig zu verwenden. Eine Möglichkeit wären zum Beispiel Veranda-, Terrassen- oder Gartentische. Diese können Sie mit einer formbaren Masse wie Ton oder Epoxidharz versehen, in welche sich die Scherben zu Mosaiken formen lassen. Ein besonders charmantes und einzigartiges Design lässt sich vielleicht sogar schaffen, wenn es sich um farbiges Glas handelt.

So gelingt ein Mosaik aus Scherben / Glasscherben

Zu Beginn müssen Sie natürlich sämtliche Scherben aufsammeln. Da die Scherben mit Sicherheit ganz verschiedene Formen haben, probieren und überlegen Sie erstmal, welches Arrangement der Scherben Ihnen am besten gefällt. Wenn Sie so ungefähr einen Fahrplan haben, legen Sie die einzelnen Scherben aus.

Tipp: Lassen Sie zwischen den Scherben stets einen, mal kleineren, mal größeren, Abstand.

Im Anschluss geben Sie (in unserem Fall) Mörtel oder Zement über Ihr Mosaik, bis alle Scherben vollkommen bedeckt sind. Lücken dürfen Sie dabei nicht lassen. Im Anschluss nehmen Sie einen Spatel, um die Oberfläche von dem Mörtel beziehungsweise dem Zement zu befreien. Nun werden die Scherben wieder sichtbar. Wichtig ist dabei, dass sich das Ganze am Ende gleichmäßig und glatt ausschaut.

Der letzte Arbeitsschritt besteht darin, den Mörtel vollständig aushärten und trocknen zu lassen. Dies kann durchaus mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Ja – und dann schauen Sie, was Sie oder auch ihre Familie und Freunde alles in dem Mosaik entdecken. Solch kleine Kunstwerke haben manchmal ihre eigene Dynamik, sodass sie einen überraschen können.

Tipp: Selbstverständlich mit dem nächsten Mosaik nicht warten, bis wieder eine Vase oder eine Scheibe zerbricht. Man kann, bei nicht mehr so schönen Gläsern oder Tellern, ja auch ein wenig nachhelfen. Und für die Scherben als Material des Scherbenmosaiks kann man Freunde oder Verwandte fragen. Ein paar Gläser, Tassen, Teller, Krüge etc., die man eh nicht benutzt, finden sich vermutlich in fast jedem Haushalt.

Quellen:

Kommentar hinterlassen zu "Glasscherben & andere Scherben – DIY"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*