Die wichtigsten Gartenwerkzeuge

Werkzeug für den Garten beisammen haben

Die wichtigsten Gartenwerkzeuge immer schön beisammen haben!

Wer einen eigenen Garten besitzt, der weiß, dass es dort das ganze Jahr über etwas zu tun gibt. Natürlich liegt zwar die Hochsaison im Frühling und Sommer, aber auch im Herbst und in den kalten Wintermonaten möchte ein Garten in gewissem Maße gepflegt werden.

Glücklicherweise stehen hierfür zahlreiche Gartengeräte zur Verfügung, die uns die Gartenarbeit um einiges leichter machen. Hier finden Interessenten eine übersichtliche Erklärung für die wichtigsten Gartenwerkzeuge, Geräte und Utensilien im Gartenbau.

Gartenwerkzeug: Welche Geräte sind nötig?

Prinzipiell gilt insbesondere bei der Neuanschaffung der Gartengeräte: weniger ist mehr! Wirklich gute Werkzeuge sind etwas teurer in der Anschaffung, sodass es finanziell schwierig wird, jedes einzelne Gerät aus den Regalen kaufen zu können.

Die wichtigsten Gartenwerkzeuge, die im Grunde jeder Gartenbesitzer benötigt, sind die folgenden:

Der Spaten – Nummer eins unter den wichtigsten Gartenwerkzeugen

Der Spaten gehört auf jeden Fall zu den wichtigsten Gartenwerkzeugen eines jeden Gärtners. Ohne einen Spaten geht sozusagen gar nichts. Ob zum Ausheben von Löchern oder zum Umgraben – der beste Freund eines Gärtners ist immer sein Spaten. Achten Sie unbedingt auf einen stabilen Stiel mit T- oder D-Griff, der gut und sicher in der Hand liegt.

Die ideale Größe finden Sie mit einem einfachen Trick: Wenn Sie den Oberarm an Ihren Oberkörper anlegen und mit Ihrer Hand von oben den Spaten festhalten, sollte Ihr Unterarm parallel zum Boden stehen und der Spaten grade liegen.

Eine Leiter im Garten muss sein

Die Leiter zum Obst pflücken

Eine Leiter zum Obst pflücken ist ein höchst nützliches Gartenwerkzeug

Wer Obst pflücken möchte, Bäume beschneiden will oder die neue Rosen-Rankhilfe an der Hauswand befestigen muss, braucht eine stabile Leiter. Hier gibt es ebenfalls unterschiedliche Varianten.

Ob Sie sich für ein freistehendes Modell entscheiden, eine feststehende Leiter oder für ein Produkt zum Ausziehen bleibt Ihnen und Ihrem Verwendungszweck überlassen.

Eine Schaufel für die Erde

Auch eine Schaufel gehört zur Grundausstattung eines jeden Gartenbesitzers. Je nach Verwendung gibt es sie in den unterschiedlichsten Größen: Kleine Modelle eignen sich gut zum Bepflanzen von Beeten, während große Schaufeln natürlich viel Erdaushub transportiert können.

Eine Harke für Laub und Beete

Der Gartenboden muss mehrmals im Jahr gelockert werden, was mit einer Harke besonders einfach und rückenschonend ist.

Auch eine Grabegabel kann selbstverständlich diese Aufgabe übernehmen und beide Werkzeuge lassen sich hervorragend für die Unkrautbekämpfung einsetzen.

Ein Rechen für Laub und Rasenschnitt

Ob der wichtige Rasenschnitt oder das Laub in den Herbstmonaten – ein guter, stabiler Rechen gehört unbedingt zum Bestand. Übrigens erkennt man einen “echten Rechen” an seiner fächerförmigen Zinken- Anordnung. Sind die Zinken hingegen grade angeordnet, handelt es sich um eine Harke.

Einen guten Unkrautstecher müssen Sie sich einfach gönnen

Ein Unkrautstecher hilft auf rückenschonende Art und Weise dabei, unliebsames Unkraut aus dem Garten effektiv zu entfernen. Besonders für tiefwurzelnde Gewächse wie etwa der Löwenzahn ist dieses Gartengerät Gold wert.

Diverse Gartenscheren für Sträucher und Pflanzenreste

Ob es nun die Hecke, die Rosen oder doch die Bäume sind – Gartenscheren gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und für alle erdenklichen Anwendungsgebiete. Es empfiehlt sich hier, immer ein bis zwei verschieden große Modelle im Haus zu haben.

Beil, Axt, Astschere für den Baumschnitt

Egal, ob Sie nur einige Äste entfernen müssen oder den ganzen Baum fällen möchten – das entsprechende Gerät muss natürlich vorhanden sein. Während eine Axt zumeist mit beiden Händen am Stiel benutzt wird, lässt sich ein Beil auch einhändig benutzen. Eine qualitativ hochwertige Astschere können Sie auch für Sträucher verwenden. Hier wäre eine weitere Alternative eine stabile Astsäge.

Gießkanne und Gartenschlauch zum Bewässern

Ihre Beete möchten natürlich gegossen werden, weshalb Sie auch eine ausreichend große Gießkanne nicht vergessen sollten. Wenn Sie nicht ständig zwischen der Regentonne oder einem Wasseranschluss hin- und herlaufen möchten, können sie natürlich auch zu einem Gartenschlauch in geeigneter Länge greifen.

Ein solider Rasenmäher – für …?

Klar, für den Rasen, besonders wenn Sie viel davon haben. Wenn ein Großteil Ihres Gartens aus einer Grünfläche besteht, müssen Sie diese selbstverständlich ebenfalls pflegen. Daher ist ein solider Rasenmäher sicher nicht die schlechteste Investition.

Aber selbst wenn Sie nur ein kleines Rasenstück haben, werden Sie den Rasen kaum mit der Schere kurz halten wollen.

Wenn Sie es besonders akkurat mögen, können sie zum Schluss noch zur Rasenkantenschere greifen.

Fazit für die wichtigsten Gartenwerkzeuge

Egal, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter vor der Tür stehen: Es gibt immer etwas zu tun und wenn Sie die wichtigsten Gartenwerkzeuge für Ihren Garten alle beisammen – am besten im Gartenhäuschen oder Geräteschuppen, haben, macht es gleich viel mehr Spaß.

Bildquellen:

© Stefan Bayer  / pixelio.de
© Marco Barnebeck(Telemarco)  / pixelio.de

Kommentar hinterlassen on "Die wichtigsten Gartenwerkzeuge"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*