Professionelle Steinreinigung für Terrasse & Co

Professionelle Steinreinigung bei Graffitis

Professionelle Steinreinigung bei Graffitis

Professionelle Steinreinigung ist für privat vor allem in Punkto Terrasse und anderen Bodenbeläge aus Stein interessant. Im öffentlichen Raum dagegen sind es vor allem Steinflächen, die sich mit Graffiti besprühen lassen, bei denen am Ende des Tages nur noch eine professionelle Steinreinigung hilft. Der folgende Artikel klärt Sie über verschiedene Arten von Steinbelägen auf und wie man diese am besten reinigen und pflegen kann.

Professionelle Steinreinigung für alle Gesteinsarten

Wer kennt das nicht – die Renovierung ist nun 2 Jahre her und der damals neue Fliesenboden sieht aus, als wäre er vor 15 Jahren verlegt worden. Egal ob saugen oder wischen, mit Steinpflege oder ohne, so richtig sauber werden die Fliesen nicht mehr.

Da bleiben nur noch der Griff zum Telefonhörer und der Anruf von Menschen, die eine professionelle Steinreinigung vornehmen können. Man investiert schließlich in den Werterhalt seines Bodens und in das eigene Wohlempfinden.

Professionelle Steinreinigung für alle Gesteinsarten können Sie nicht nur in Städten wie Berlin und München, sondern nahezu flächendeckend in Deutschland finden.

Der Bedarf ist groß, denn die professionelle Reinigung fängt bei Ihrer Terrassenreinigung an und hört bei der mühsamen Graffiti Entfernung auf Denkmälern und antiken Gebäuden auf. Wo auch immer Materialien wie Naturstein, Fliesen, Pflastersteine oder Betonstein gereinigt werden müssen, sind Unternehmen gefragt, die sich auf die Pflege und Reinigung von Steinen spezialisiert haben.

Die Steinreinigung von Finalit in München zum Beispiel ist ein Franchise-Unternehmen, das hochmoderne Technik nutzt. Und hochmoderne Technik braucht Fachleute, damit Ihre sensiblen Bodenbeläge nicht zu Schaden kommen. Profis kennen sich selbstverständlich mit allen nur denkbaren Steinarten aus, denn nicht jeder Stein wird auf die gleiche Art und Weise gesäubert und gepflegt.

Welche Gesteine gibt es?

Ganz grob werden Gesteine in 3 große Gruppen eingeteilt:

  1. Magmatisches Gestein
  2. Metamorphe Gestein
  3. Sedimentgestein

Gestein besteht häufig aus einem oder mehreren Mineralien. Egal ob sich Gestein an der Erdoberfläche oder im Erdinneren befindet, es ist dauerhaft Kräften ausgesetzt, die das Gestein verändern können. Magmatisches Gestein kennt man auch unter dem Begriff Erstarrungsgestein. Diese Gruppe kann in 2 Gesteinstypen unterteilt werden.

Die Plutonite sind in der Erdkruste erstarrt und weisen eine sehr grobkörnige Struktur auf. Der zweite Typ sind die Vulkanite, welche an der Erdoberfläche erstarrt sind. Diese Struktur hingegen ist sehr feinkörnig. Gesteinsarten aus der magmatischen Gruppe die gängig verbaut werden, sind unter anderem Bims und Granit.

Die zweite Gruppe setzt sich aus dem Zwischentyp des metamorphen Gesteins zusammen. Es entsteht durch die Umwandlung von magmatischem Gestein und Sedimentgestein unter hoher Temperatur und hohem Druck. Bekannte Gesteine sind Gneis, Marmor aus Kalkstein und Tonschiefer.

Die dritte Gesteinsgruppe sind die Sedimentgesteine, welche sich in drei Untergruppen aufteilen lassen. Zu den klastischen Sedimenten zählen Ablagerungen, die aus Verwitterung entstanden sind wie zum Beispiel der interessant geformte Sandstein.

Chemische Sedimente entstehen durch die Ausscheidung gelöster Stoffe wie beispielsweise der Kalkstein, Gips und Salzgestein. Die dritte und bislang letzte Unterform sind die biogenen Sedimente, welche durch Organismen aufgebaut werden. Zu diesen Organismen zählen zum Beispiel Pflanzen (Torf, Kohle), Tiere (Korallen oder Muscheln) oder mittels abgestorbenem Plankton (Erdöl, Erdgas).

Reinigung von Terrassen

Im Frühling werden die Auswirkungen verschiedener Witterungsverhältnisse besonders deutlich. Die Terrasse hat einen grünlichen Schleier durch Moos oder Algenablagerungen und der Steinboden ist fast nicht mehr erkennbar. Da der bewachsene Bodenbelag bei feuchtem Wetter sehr rutschig werden kann, ist Eile geboten.

Terrasse im Schlosspark

Terrasse im Schlosspark

Der rutschige Belag stellt eine akute Gefahrenquelle für Stürze dar. Handeln Sie also schnell und auf jeden Fall rechtzeitig bevor jemand auf ihrer Terrasse stürzen könnte.

Um die Verschmutzungen zu entfernen, verwendet man zuerst Spezialreinigungsmittel Anschließend kommen Handwerksmaschinen wie Einscheibemaschinen und speziellen Bürsten zum Einsatz und befreien den Boden von lästigen Ablagerungen.

Zum Schluss versiegelt man den Boden mit Hilfe einer schützenden Imprägnierung. Die Imprägnierung soll den Stein vor schneller Verschmutzung schützen, wofür sie UV- und Streusalzbeständig sein muss.

Professionelle Steinreinigung – Graffiti entfernen

Sie laufen morgens zu Ihrer Garage, um rasch mit dem Auto zur Arbeit zu fahren und sofort trifft Sie der Schlag. Über Nacht hat jemand Ihre Garagenwand mit Graffiti besprüht. Das ist sehr ärgerlich und sieht in den überwiegenden Fällen auch hässlich aus.

Es bringt meistens nichts, sich mit dem Schrubber und einem Eimer Wasser nach getaner Arbeit an die Schmiererei zu stellen. Sie benötigen Spezialreinigungsmittel und einen Niederdruckstrahl oder Eisstrahl. Abschließend ist der Schutz der Fläche mit Antigraffiti Imprägnierungen sehr zu empfehlen.

Bildquellen:

© crkmaga auf Pixabay / Anja auf Pixabay

Über den Autor

Heimwerker Achim
Von Hause aus ist Achim Tischler und als solcher auch nach wie vor tätig. Seine Spezialisierung ist allerdings die eines All-Rounders. Er arbeitet als Sanierer in einer Wohnungsbau-Firma.

Kommentar hinterlassen zu "Professionelle Steinreinigung für Terrasse & Co"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*