Der Briefkasten am eigenen Haus

Der Briefkasten - frei stehend

Der Briefkasten – frei stehend

Wenn es um den Eingangsbereich von Häusern geht, lässt sich der Briefkasten zu Recht als unübersehbare Visitenkarte eines jeden Hauses bezeichnen. Schließlich trägt ein Briefkasten zu einem großen Maße zum ersten Eindruck des Grundstücks bei.

Sicherlich kann man auch sagen, dass es doch egal ist, wie der Briefkasten aussieht, denn er soll ja nur seinen Zweck erfüllen und eine Stelle sein, in der die eingehende Post gegeben werden kann. Doch, wer Wert auf ein gepflegtes und harmonisches Aussehen legt, der wird sich auch über den passenden Briefkasten Gedanken machen.

Wer überlegt, welcher Briefkasten es werden soll, kann danach gehen, dass er zum Stil des Hauses und zum Geschmack der Bewohner passt. Dann muss er aber auch so einige Ansprüche erfüllen. Er sollte zum Beispiel wetterfest und rostfrei sein, damit die Optik nicht darunter leidet. Darüber hinaus sollte er natürlich Briefe in allen Formaten aufnehmen können. Dann muss er zusätzlich noch stabil genug sein, damit man möglichst lange etwas davon hat.

Vom Wandbriefkasten bis zum Briefkasten am Zaun

Ein Briefkasten in reichlich Gesellschaft

Ein Briefkasten in reichlich Gesellschaft

Sobald man sich genauer mit dem   beschäftigt, wird man schnell feststellen, dass die Auswahl an Briefkästen und deren Variationen recht hoch ist.

Einen Eindruck davon erhält man zum Beispiel auf der Seite von Cenator. Mit Briefkästen hat man eine gute Möglichkeit, dem eigenen und individuellen Geschmack auszudrücken und dem Zuhause eine zusätzliche persönliche Note zu verleihen.

Die Optik von Briefkästen kann sehr unterschiedlich sein. Da gibt es beispielsweise die eher klaren und schlichten Kästen aus Edelstahl, die kreativen Objekte, die schon recht kunstvoll aussehen können oder auch die mehr verspielt nostalgischen Varianten.

Es hängt sicherlich auch davon ab, wie zweckmäßig ein Briefkasten sein muss oder wie kreativ und außergewöhnlich er sein darf.

Einige Beispiele für Arten von Briefkästen

Der Wandbriefkasten

Wer einen Briefkasten sucht, den man direkt an der Hauswand oder an einer Mauer befestigen kann, für den ist ein Wandbriefkasten ideal. Häufig gehört das benötigte Material zum Befestigen schon zum Lieferumfang mit dazu.

Der Briefkasten am Zaun

Man kann es eigentlich schon am Namen hören, dass ein Zaunbriefkasten eine Variante ist, die man am Zaun befestigen wird. Briefkästen für Zäune sind eher kleiner und auch kompakter. Denn solche Briefkästen sind ganz besonders Wind und Wetter ausgesetzt.

Der frei stehende Briefkasten

Briefkästen, die frei stehen, werden mit einem Ständer auf dem Grundstück befestigt. Wenn Sie solch einen frei stehenden Kasten für Ihre Post haben wollen, müssen Sie besonders darauf achten, dass die Anlage stabil ist.

Die Voraussetzung für einen frei stehenden Briefkasten ist deshalb auf alle Fälle mal ein flacher bzw. ebener Untergrund mit beispielsweise Beton oder auch Pflastersteinen. Sand, Erde oder Rasen als Untergrund könnte kipplig werden. Mit anderen Worten: Sie können den Briefkasten nicht einfach hinstellen, sondern müssen vorab schon mal Beton mischen, mauern. Ein passendes Fundament bauen bzw. bauen lassen, geht natürlich auch.

Dann können Sie inzwischen entscheiden, ob Sie wirklich, wie oft angeboten, ein Komplettset kaufen möchte. Man kann nämlich sich ja auch einen Briefkasten seiner Wahl besorgen und ihn mit einem Ständer kombinieren, der einem besser gefällt.

Der Unterputzbriefkasten

Bei dieser Art von Briefkasten wird dieser in die Wand eingelassen und ist dann somit fest verbaut. Die Vorteile dabei sind, dass so ein Unterputzbriefkasten keinen Platz wegnimmt. Das kann wichtig sein, wenn sonst der Fluchtweg zu eng wäre. Außerdem fügt er sich unauffällig in die Fassade ein.

Die Briefkastenanlagen

Wer mit mehreren Parteien in einem Haus lebt oder eine Lösung für ein Mehrfamilienhaus sucht, wird meistens eine gemeinsame und einheitlich aussehende Lösung haben wollen. Dafür sind dann die etwas größeren Briefkastenanlagen am besten geeignet.

Solche Briefkastenanlagen sind dann natürlich auch eine Visitenkarte des Miteinanders der Nachbarn.

Bildquellen / Briefkasten als Visitenkarte :

© Nisha Gill auf Pixabay
© ninita_7 auf Pixabay

Noch mehr Tipps

Das könnte Sie auch interessieren.


Über den Autor

Handwerker Profi Tom
Von Hause aus Harfenbauer - was ein hohes Maß an Präzision verlangt und auch schult, entwickelt, produziert und verkauft Tom heute seine eigene Kollektion an Gartenmöbeln . Natürlich aus Holz.

Kommentar hinterlassen zu "Der Briefkasten am eigenen Haus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*