Was sind der Vorteile einer Aussenluft Wärmepumpe?

Abendstimmung - Alternative Energien

Abendstimmung – Alternative Energie

Die Aussenluft Wärmepumpe gibt es schon seit einigen Jahren, aber erst jetzt zieht sie so richtig an. Denn heutzutage ist der Umweltschutz in aller Munde. Dies führt dazu, dass viele altbewährte Methoden Platz schaffen müssen für neue und bessere Alternativen.

Das Thema Heizen spielt nicht nur zu Hause eine große Rolle, sondern auch in jeglichen Unternehmen, sodass sich hier jeder bewusst denkende Mensch Gedanken über die neuen Techniken machen sollte.

In diesem Artikel erfahren Sie die wichtigsten Vorteile von Wärmepumpen.

Allgemeine Informationen zur Aussenluft Wärmepumpe

Alternative Energien Erde

Alternative Energien Erde

Wenn unter Experten über Wärmepumpen gesprochen wird, dann sprechen sie in aller Regel über die meistverkaufte Kompressionswärmepumpe (Luft-Wasser-Wärmepumpe). Diese Pumpe nimmt sich die Wärme aus dem Außenbereich (der Luft) und gibt diese an die Innenräume des Hauses ab.

Dadurch, dass dieses System auch bei Minustemperaturen funktioniert, ist dies eine effiziente Möglichkeit, die Innenräume zu heizen. Allgemein gesagt arbeiten diese Pumpen nach demselben Prinzip wie Kühlschränke – nur umgekehrt.

Das Gerät funktioniert folgendermaßen: Die Pumpe arbeitet mit einem Ventilator, der die Luft im Außenbereich ansaugt und zum Verdampfer weiterleitet. Das darin enthaltene Kältemittel ist so konzipiert, dass es bereits bei niedrigen Lufttemperaturen seinen Zustand verändert und dadurch verdampft.

Der daraus entstandene Dampf geht weiter bis zum Verdichter, der mit einem Druckanstieg reagiert. Das hat zur Folge, dass sich auch die Temperatur erhöht. Wenn die richtige Temperatur erreicht ist, dann strömt der Dampf weiter bis zum Verflüssiger.

Ab diesem Zeitpunkt kann die gewonnene Wärme entweder zum Heizen oder für Warmwasser verwendet werden.

Die Vorteile von Wärmepumpen im Vergleich zu anderen Heizmitteln

Überall einsetzbar

Egal, ob Sie in einem Altbau oder einem Neubau wohnen – Luft-Wasser-Wärmepumpen können überall eingesetzt werden.

Es gibt verschiedene Modelle, die zum Teil entweder nur außen oder nur innen installiert werden. Oder aber solche, die nur zum Teil im Inneren des Gebäudes sowie im Außenbereich angebracht werden.

Falls Sie sich dafür entscheiden die Wärmepumpe in Ihren Innenräumen zu installieren, dann sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass Sie Ihr Gerät im Keller oder anderen unbeheizten Räumen abstellen.

Umweltfreundlich Energie sparen

Während das Heizen mit fossilen Brennstoffen mehr als überholt ist, entstehen viele neue und sinnvolle Alternativen, um das Haus zu heizen und mit warmem Wasser zu versorgen.

Mehr zum Thema regeneratives Heizen können Sie übrigens hier nachlesen: Regeneratives Heizen – welche Möglichkeiten gibt es?

Dadurch, dass die Luft oder die Wärme aus dem Erdreich (für andere Modelle von Wärmepumpen) unlimitiert vorhanden ist, müssen Sie keine nicht erneuerbaren Quellen für die Heizung verwenden.

Wie jeder weiß, sorgt eine Ölheizung für einen immer größer werdenden Anteil des Kohlenstoffdioxids in der Atmosphäre. Das hat wiederum starke Auswirkungen auf das Klima und die Umwelt.

Daneben betonen Experten, dass die Vorkommen fossiler Brennstoffe wie Kohle und Erdöl nur mehr eine bestimmte Anzahl von Jahren bestehen bleiben können. Aus diesem Grund ist es bereits jetzt schon wichtig, dass wir Menschen uns mit alternativen Möglichkeiten zum Heizen auseinandersetzen.

Auch im Vergleich zu Pellets-Anlagen ist diese Variante sehr vorteilhaft, da Sie weder fossile Brennstoffe noch Holzvorkommen benötigt.

Heizen mit Wärmepumpen ist nicht nur umweltfreundlich, sondern spart auch bis zu 80 Prozent Energie.

Geringe laufende Kosten der Aussenluft Wärmepumpe

Wer viel Wert darauf legt, die zukünftigen Kosten gering zu halten, der ist mit einer Wärmepumpe bestens bedient. Egal, ob Sie dieses System für Ihr Unternehmen oder für Ihr Zuhause einsetzen – eine Wärmepumpe sorgt für eine drastische Senkung der Betriebskosten.

Die Wartungs- sowie Heizkosten sind dank der geringen Betriebskosten sehr gering. Dadurch können Sie mehrere hundert Euro im Jahr sparen.

Umrüstung ist sehr einfach

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr altes Heizsystem zu erneuern, dann ist die Umstellung auf eine Wärmepumpe eine überaus gute Idee. Dadurch, dass Sie leicht in ein bestehendes System eingebaut werden kann, profitieren nicht nur neue Häuser, sondern auch bereits bestehende Gebäude davon.

Unser Fazit

Aufgrund der vielen Vorteile – vom Umweltschutz bis hin zu sehr geringen laufenden Kosten etabliert sich der Einsatz einer Aussenluft Wärmepumpe in privaten Häusern sowie Unternehmen immer mehr.

Vor allem Personen, die nicht an das allgemeine Gasversorgungsnetz angeschlossen sind und sich für ein umweltbewusstes Heiz- und Warmwassersystem entscheiden möchten, sollten sich genauere Informationen dazu einholen.

Das könnte Sie auch interessieren: praxistipps.focus.de/erneuerbare-energien-vorteile-und-nachteile-im-ueberblick_101086.

Bildquellen /Aussenluft Wärmepumpe:

© https://www.pexels.com/photo/abendstimmung-alternative-energy-dawn-ecology-414805/
© https://www.pexels.com/photo/planet-earth-2216639/

Über den Autor

Handwerker Profi Tom
Von Hause aus Harfenbauer - was ein hohes Maß an Präzision verlangt und auch schult, entwickelt, produziert und verkauft Tom heute seine eigene Kollektion an Gartenmöbeln . Natürlich aus Holz.

Kommentar hinterlassen on "Was sind der Vorteile einer Aussenluft Wärmepumpe?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*