Sicheres Arbeiten mit einem Sicherheitsmesser

Sicheres Arbeiten mit einem Sicherheitsmesser

Sicheres Arbeiten mit einem Sicherheitsmesser

Sicheres Arbeiten ist gerade für den Profihandwerker wichtig. Und deshalb lernt ein Profi auch schon in der Lehre, auf welche Sicherheitsbestimmungen er bei welchen Arbeiten achten muss.

Ein normaler Heimwerker ist da ein wenig im Nachteil. Umso wichtiger ist es für ihn, sich Zweifelsfall das fehlende Wissen drauf zu schaffen.

Bei einem Sicherheitsmesser handelt es sich um ein Messer mit einer kurzen Klinge. Diese beträgt in der Regel zwischen 2 und 3 Zentimeter. Sie eignet sich hervorragend zum Öffnen von Verpackungen aus unterschiedlichem Material. Vor allem Kartons und Kunststoffverpackungen werden damit geöffnet, dazu gibt es auch spezielle Kartonmesser.

Die eigentliche Klinge wird unter einer Federspannung im Griff festgehalten. Mithilfe des Schiebers oder eines Knopfes kann die Position des Messers verschoben werden. Wichtig bei einem Sicherheitsmesser ist sicheres Arbeiten. Wovor das Messer schützt und wie es richtig einzusetzen ist, wird im folgenden Artikel erklärt.

Sicheres Arbeiten will gelernt sein

Zwar enthält ist ein Sicherheitsmesser natürlich auf sicheres Arbeiten ausgelegt, jedoch muss man natürlich auch selbst etwas für sein leibliches Wohl tun. Die folgenden Techniken und Vorschriften können Schnittverletzungen und ähnliches vermeiden.

1) scharfe und nicht beschädigte Klinge nutzen

Ein stumpfes oder gar beschädigtes Messer sollten Sie beim Arbeiten dringend vermeiden. Gerade beschädigte Messer können bei zu hoher Belastung brechen und zu Schnittverletzungen führen. Außerdem arbeiten stumpfe Arbeitsmesser nicht sehr effizient und können wertvolle Zeit kosten. Sobald Sie Schäden an der Klinge oder auch am Griff entdecken, sollten Sie sofort reagiern. Es gibt auch Ersatzklingen, die aus Keramik bestehen und hochwertiger sind als die aus Eisen.

2) Handschuhe tragen

Ein weiterer wichtiger Punkt für das sichere Arbeiten mit einem Sicherheitsmesser sind die passenden Handschuhe. Dabei handelt es sich nicht um die Handschuhe für die Gartenarbeit, sondern um spezielle Schnittschutzhandschuhe. Trotz der erhöhten Sicherheit sollten sie niemals fehlen. Ab und zu kann es vorkommen, dass die Klinge aus der Hand rutscht. Gerade beim Festhalten eines Kartons können kleine Wackeleinheiten große Schäden anrichten. Deswegen empfiehlt es sich zusätzliche Handschuhe zu tragen.

3) Klingenwechsel

Klingen werden mit Laufe der Zeit stumpf und können das Arbeitsergebnis dann negativ beeinflussen. Ab diesem Zeitpunkt muss die Klinge gewechselt werden. Hierbei sollten Sie unbedingt die Angaben vom Hersteller einhalten. Somit lassen sich Verletzungen vorbeugen.

Die genaue Anleitung befindet sich meist in der Bedienungsanleitung oder auf der Homepage wieder. So sind Klingen von Slice besonders benutzerfreundlich und haben bei einer besseren Schnittfähigkeit zudem eine längere Lebensdauer und eine geringere Gefahr sich zu schneiden.

Daumen richtig positionieren

Der letzte Punkt befasst sich mit der richtigen Positionierung des Daumens. Der Daumen muss vom Klingenschieber genommen werden, sobald die Klinge im Material ist. In einem Sicherheitsmesser sind bestimmte Mechanismen installiert, die bei falscher Nutzung zu Schäden führen können.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Sicheres Arbeiten fängt schon beim Kauf des passenden Sicherheitsmessers an. Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Modelle auf dem Markt. Wichtig ist auch ein regelmäßiger Vergleich, um den besten Preis erzielen zu können. Folgende Kriterien sollen Ihnen bei der Auswahl eines Sicherheitsmessers helfen:

  • Wie lässt sich das Messer bedienen?
  • Lässt sich die Klinge leicht wechseln?
  • Wie wurde die Klinge befestigt?
  • Welches Material kann damit geschnitten werden?
  • Wie sieht es in Sachen Klingeneinzug und mechanischen Nachschub aus?
  • Ist die Klinge fingerfreundlich?

Fazit

Sicheres Arbeiten

Sicheres Arbeiten

Das Sicherheitsmesser ist ein viel genutztes Messer, welches nicht nur in Unternehmen, sondern auch in privaten Haushalten zum Einsatz kommt. In Sachen Nutzung gibt es im Grunde genommen keinen Unterschied zu einem herkömmlichen Messer.

Das Sicherheitsmesser ist aber deutlich kürzer und verfügt über Mechanismen. Nutzer sollten stets ihren Daumen vom Klingenschieber nehmen. Ansonsten können die Mechanismen zu Unfällen führen.

Ebenfalls wichtig ist das Tragen von speziellen Schnittschutzhandschuhen. Es kann nämlich immer passieren, dass ein Karton verrutscht und man sich daran schneidet.

Des Weiteren spielt der Zustand der Klinge eine wichtige Rolle. Sie sollte nie stumpf oder beschädigt sein. Deswegen gibt es auch spezielle Cuttermesser, wie von Slice, die wesentlich sicherer sind.

Das zeigt auch die Infografik, mit dem Design des Griffs und der patentierten Klinge wird die Arbeit mit einem Sicherheitsmesser optimiert.

Eine genaue Anleitung zum Wechsel findet sich meist in der Bedienungsanleitung wieder, sowohl bei den Slice Produkten, als auch bei herkömmlichen Sicherheitsmessern.

Bildquellen:

© www.sliceproducts.com/de-de

Über den Autor

Heimwerker Achim
Von Hause aus ist Achim Tischler und als solcher auch nach wie vor tätig. Seine Spezialisierung ist allerdings die eines All-Rounders. Er arbeitet als Sanierer in einer Wohnungsbau-Firma.

Kommentar hinterlassen on "Sicheres Arbeiten mit einem Sicherheitsmesser"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*