Professionelles Lackieren

professionelles Lackieren braucht mehr als nur Pinsel und Lack

Professionelles Lackieren braucht mehr als nur Pinsel und Lack – zum Beispiel eine Atemmaske

Professionelles Lackieren erfordert zum einen Wissen um den Umgang mit verschiedenen Lacken und Lackiergeräten, zum anderen auch das notwendige Equipment. Je nachdem welche Oberflächen zu welchem Zweck lackiert werden sollen, gibt es beim professionelles Lackieren einiges zu beachten.

Was unterscheidet professionelles Lackieren vom mehr oder weniger alltäglichen Lackieren? Und wann ist es angesagt, professionell vorzugehen?

Lackieren allgemein

Lackieren ist zunächst einmal nur ein Überbegriff für das Auftragen von Lacken auf unterschiedlichen Gegenständen. Wer beispielsweise Holzmöbel vor Witterungseinflüssen schützen möchte, kann entsprechende Holzschutzlacke oder Lasuren einfach mit einem Pinsel auf die Möbel auftragen.

Im Allgemeinen hat das Lackieren folgende Funktionen:

  • Lackieren ist sinnvoll, wenn Sie das Material vor Witterungseinflüssen oder Wasser schützen wollen.
  • Farbige Lack werden zu ästhetischen Zwecken eingesetzt – als Dekoration, um eine bestimmte Optik oder bestimmte Farbeffekte zu erzielen.
  • Lack wird eingesetzt, um die Oberfläche des Materials zu glätten.
  • Schließlich kann eine Lackierung auch die elektrische Leitfähigkeit von Oberflächen erhöhen.

Wann reichen Pinsel und Lack zum Lackieren nicht mehr?

Auch das einfache Lackieren sollte nach Möglichkeit immer im Freien geschehen, da viele Lacke gesundheitsschädliche Stoffe beinhalten. Aus diesem Grund sollten Sie sich auch überlegen, ob Sie zum Beispiel ein Möbelstück wirklich lackieren wollen.

Als Alternative bietet es sich im häuslichen Bereich oft an, das Holz zu ölen statt es mit einer Lackschicht zu versehen. Eine spezielle Schutzkleidung benötigen Sie beim Ölen aber auch bei kleineren Lackierarbeiten in der Regel nicht.

Wollen Sie größere Flächen oder auch einzelne Teile möglichst gleichmäßig lackieren, so bietet sich der Einsatz einer Lackierpistole an.

Bei solch größeren Projekten ist der Lackierprozess schon um einiges komplexer. Außerdem benötigen Sie dann auch mehr Zubehör, etwa Schleifpapier, Silikonentferner und eine Atemschutzmaske.

Wenn die Lackierung absolute Staubfreiheit erfordert, brauchen Sie eine Lackierkabine.

Setting für professionelles Lackieren

Alles was professionell lackiert werden soll, benötigt eine entsprechende Infrastruktur. Insbesondere bei wiederkehrenden langen Lackierprozessen, etwa im Automobilbereich oder in anderen industriellen Bereichen ist ein professionelles Arbeiten ohne eine Lackieranlagen kaum möglich. Die Umgebung muss möglichst staubfrei sein.

Giftige Dämpfe müssen effektiv abgeleitet werden können. In den meisten Fällen kommen solche Lackierkabinen im gewerblichen Bereich zum Einsatz, unter Umständen kann es aber auch für einen privaten Heimwerker vorteilhaft sein, eine Lackierkabine zu nutzen.

Welches Setting für professionelles Lackieren brauche ich

Lackierkabinen und Lackieranlagen gibt es in den verschiedensten Größen und Ausführungen. Wer auf der Suche nach einer passenden Lackieranlage ist, sollte sich nicht auf den Preis fokussieren, sondern auf die Bauteile und deren Verarbeitung. Um herauszufinden welche Lackieranlage am besten zu den eigenen Ansprüchen passt, sollte man sich folgende Fragen beantworten:

  • Für welche Arbeiten wird die Anlage benötigt?
  • Über welche Leistungen und Funktionen muss die Anlage verfügen?
  • Welche Dimensionen muss die Anlage haben?
  • Gibt es bereits Erfahrungen anderer Kunden über einzelne in Frage kommende Anlagen?

Es gibt Anlagen und Kabinen in nahezu jeder Größe, von der Tischkabine bis hin zur Anlage für die PKW – Lackierung. Die Firma Durst kann auf 70 Jahre Erfahrung im Bereich Entwicklung und Bau von Lackieranlagen zurückgreifen.

Das Unternehmen produziert in Deutschland und ist in der Lage neben Komplettlösungen auch individuelle, maßgeschneiderte Anlagen zu bauen. Sie sind ein Garant für hochqualitative, langlebige Qualität in allen Bereichen der Lackiertechnik. Folgender Link führt zu einer Übersicht der unterschiedlichen Lackieranlagen von Durst.

Zusammenfassung – Professionelles Lackieren

Das Lackieren ist prinzipiell auch ohne eine Lackieranlage möglich, bestimmte Prozesse machen den Einsatz einer solchen Anlage aber erforderlich. Sie vereinfachen den Arbeitsaufwand immens und minimieren das gesundheitliche Risiko. Die Vorteile einer Lackieranlage seien abschließend noch einmal zusammengefasst.

  • sauberer Umgang mit Lacken und Farbstoffen
  • der zeitliche Aufwand für das Lackieren verringert sich
  • Gesundheitsschäden wird vorgebeugt
  • schnellere Trocknungszeit

Bildquellen:

© Tim Reckmann / pixelio.de

Über den Autor

handwerker-heimwerker team
Webmaster von Handwerker-Heimwerker.de Motto: Geht nicht, gibt´s nicht. :)

Kommentar hinterlassen on "Professionelles Lackieren"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*