Ein Etagenbett für das Kinderzimmer

(Aktualisiert am 8. Februar 2022)

Ein Etagenbett für das Kinderzimmer ist bei vielen Kindern beliebt.
Ein Etagenbett für das Kinderzimmer ist bei vielen Kindern beliebt.

Ein Etagenbett bietet schon allein durch seine Höhe, die das Gesamtbild des Raumes deutlich verändert, ein besonderes Ambiente in einem Kinderzimmer. Die Betten eignen sich nicht nur für kleine Räume, sondern sie bieten auch in geräumigen Schlafzimmern ausreichend Platz für Kinder. Wichtig ist natürlich auch immer, dass die Form und allgemein das Aussehen in den Raum gut passt. Für Handwerker und Heimwerker sind die kleineren oder größeren Extras interessant. So ein Etagenbett kann zum Beispiel über eine Treppe erreichbar sein statt über eine Leiter. Und besonders für kleine Wohnungen ist auch auch ein Hochbett interessant, unter dem sich dann z.B. eine Sitzecke platzieren lässt.

Etagenbett im Kinderzimmer mit Treppe

Ein ‚Etagenbett ist vor allem in einem kleinen oder engen Kinderzimmer eine gute Lösung, um mehrere Schlafplätze und ausreichend Platz zum Spielen zu vereinen. Kubuk bietet Ihnen die unterschiedlichsten Ausführungen an funktionalen und durchdachten Hochbetten für alle Raumgrößen.

Etagenbett mit Treppe statt Leiter
Etagenbett mit Treppe statt Leiter

Bei einem Etagenbett für Kinder ist es besonders wichtig, dass sie robust gearbeitet sind und auch mal höheren Belastungen mühelos Stand halten können. Spielen, Toben und selbst ausgiebige Kissenschlachten zum Beispiel müssen einfach möglich sein. Wacklige Kisten sind also schon mal nicht angesagt bei einem Etagenbett für Kinder.

Was für Kinder auch wichtig bei einem Etagenbett ist: Das eigene Territorium. Hier ist mein Reich! Dafür kann bei manchen Kindern eine Treppe zum Beispiel am Fußende eine feine Lösung sein. Eine Treppe ist nicht so platzsparend wie eine Leiter, das liegt in der Natur der Sache. Aber gerade deshalb erweitert sie den Platz, welcher dem Kind, das oben seinen Schlafplatz hat, vom Rest des Raumes trennt.

Hochbett Variante

Für ein Hochbett muss der Raum möglichst mehr als die normalen 2,40m betragen.
Für ein Hochbett sollte der Raum möglichst mehr als die normalen 2,40m betragen.

Unterhalb eines Etagenbettes kann man leichtgängige und geräumige Schubkästen als Stauraum für Bettwäsche oder Spielzeug platzieren. Durch die separaten Kästen lassen sich die Inhalte getrennt voneinander und übersichtlich aufbewahren.

Auch bei Erwachsenen durchaus beliebt ist die Variante der Hochbetten bzw. eines Hochbettes. Bei einem Hochbett will man den Platz unter dem Bett als Wohnraum, zum Beispiel für einen Sessel, eine Couch oder auch einen Schreibtisch nutzen. Die Höhe des Bettes muss dann, wenn möglich, mindestens zwei Meter betragen, was natürlich nur in Räumen von mehr als den üblichen 2,40 Meter Höhe Sinn macht.

So diese Voraussetzungen gegeben sind, lässt sich dank Hochbett ein Raum gestalten, der mehr als nur Schlafraum oder Kinderzimmer ist. Die Etagenbetten lassen sich übrigens oft auch mit Konfigurator je nach Bedürfnis individuell zusammenstellen. Man kann jedoch auch aus einer riesigen Auswahl von vorgefertigten Betten wählen.

Gefühl der Sicherheit – Rausfallschutz

Verwenden sollte man heutzutage ausschließlich nachhaltige Materialien wie – nach wie vor: Holz – und natürlich auch verträgliche, sprich ungiftige Farben. Damit das Kind ruhig schlafen kann, ist auch so etwas wie ein Rausfallschutz für eigentlich jedes Etagenbett ein Must-have. Aus dem Bett zu fallen passiert einem zwar normalerweise nicht, dafür sorgen schon die Instinkte. Aber ein Herausfallen aus dem Bett und vor allem aus der Höhe muss gerade für Kinder auf jeden Fall ausgeschlossen werden.

Lösungen für einen Rausfallschutz gibt es viele. Ob eine sicher verschraubte Querleiste aus Holz, ein Gitter mit oder ohne Guckloch oder mehrere senkrechte Leisten – der Rausfallschutz ist so ein Fall, wo man sich als Vater oder Mutter einfach mal nach den Wünschen des Kindes richten und diese dann umsetzen kann. Ist das Kind schon aus dem Krippenalter raus, will es ja vielleicht mit Hand anlegen. Das Kind oder die Kinder können es bei ihrem eigenen Etagenbett eh oft schon bei der Montage kaum erwarten, endlich in ihr neues Schlafreich in Besitz zu nehmen.

Etagenbett für Geschwister im Kinderzimmer

In einem Etagenbett findet natürlich nicht nur ein Kind Platz zum Schlafen. Je nach Modell lassen sich auch für zwei oder sogar für drei Kinder kuschlige und sichere Schlafplätze schaffen. Gerade bei Geschwistern ist diese Art der Hochbetten schon seit langem sehr beliebt. Neben dem geringen Platzbedarf sind auch die niedrigeren Kosten im Vergleich zu mehreren Einzelbetten ein Vorteil.

Den Aufbau eines fertig angelieferten Etagenbettes kann man mit ein wenig Geschick recht unkompliziert und ist anhand der Aufbauanleitung schnell hinter sich bringen. Gegenüber mehreren einzelnen Betten benötigen Sie für den Aufbau des Hochbettes deutlich weniger Zeitaufwand.

Adobe_Stock_431501780 / Adobe_Stock_311752725

Kommentar hinterlassen zu "Ein Etagenbett für das Kinderzimmer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*