Die schönsten Ideen für selbst genähte Kissen, Decken und mehr

Leuchtend violett bis pinke Farben für Kissen, Sofa und Gardine

Farbabstimmung in leuchtendem violett bis pink für Kissen, Sofa und Gardine

Selbst genähte Kissen zu entwerfen und zu fertigen, ist nicht besonders schwer. Vorausgesetzt Sie haben eine Nähmaschine, ist das sogar eine Arbeit, die auch Männer “können”.

Ein Sofa wirkt jedenfalls erst dann richtig einladend und kuschelig, wenn sich auf ihm einige weiche und schön anzusehende Kissen befinden.

Sie sind es, die zum Verweilen und Wohlfühlen auf dem Sofa schließlich einladen und jeden Gast zum Hinsetzen in Versuchung bringen.

Ebenso dienen schöne und farbig angepasste Kissen auch als absoluter Eyecatcher eines jeden Wohnzimmers.

Farblich abgestimmte Gegenstände planen

Das Gleiche funktioniert auch bei farblich angepassten uns ausgesuchten Gardinen und Vorhängen.

Mit Bildern, Teppichen ist es ganz ähnlich. Alles sollte natürlich wiederum mit der Farbgebung von Decke und Wänden harmonieren bzw. auf diese abgestimmt sein.

Gardinen und Vorhänge können Sie beispielsweise mit den Farben für selbst genähte Kissen kombinieren und so einen einheitlichen Look zaubern.

selbst genähte Kissen und Gardinen bringen ein eigenes Flair in die Wohnung

Kissen und Gardinen passend Ton in Ton

Und wenn dann auch noch die Kuscheldecke in der gleichen Farbe wie das selbst genähte Kissen ist, umso besser.

Das Ganze lässt sich geschmacklich so gestalten, dass jedes Kissen, jede Gardine und jede Decke ein ganz individuell kreiertes Schmuckstück ist.

Und wenn Sie einfach selbst Hand anlegen, sprich selbst zur Nähnadel greifen und kreativ werden, werden Ihre Räume im Handumdrehen zu einem Ort mit einem ganz eigenen Flair.

Kissenbezüge selbst kreieren

Ein einziges Kissen kann einen schönen und doch eher schlichten Ohrensessel aus alten Tagen beispielsweise wieder zum Leben erwecken. Der Effekt ist oft beeindruckend: Schon wird ein alter Sessel zu einem Glanzstück des Raumes.

Denn ist der Sessel in einer eher schlichten Farbe und drapiert man dann ein schönes und farbstarkes Kissen darauf, ist er das Highlight eines jeden Zimmers, garantiert.

Am besten, man kreiert sein Kissen hierfür einfach selbst. Denn die Farbauswahl und auch die Stoffqualität kann man so am besten selbst aussuchen.

Schließlich können Sie dann auch selbst Hand anlegen, sprich zur Nähnadel oder Nähmaschine greifen und loslegen.

Eine richtig große Auswahl an unterschiedlichen Stoffen findet man auch unter mibiento.de – einem Portal rund um die Themen Deko, Stoffe und Polster.

Hier werden die verschiedensten Farben und Farbmuster aufgeführt und können auch in unterschiedlichsten Kombinationen und mehr bestellt werden.

Sobald Sie den richtigen Stoff in der passenden Farbe gefunden haben, können Sie den Kissenbezug mit etwas Geschick selbst nähen. Denn die Kissenfüllungen kann man ohne Weiteres kaufen und hierfür jederzeit nutzen. Und Kissenfüllungen sind auch ohne Probleme in allen gängigen Kissengrößen erhältlich.

Die Größe des Kissens ist schließlich auch ausschlaggebend für die eventuelle Anzahl der Kissen. Ist Ihr Sofa groß und üppig, sollten Sie ruhig eher klotzen und nicht kleckern und ruhig ein paar Kissen mehr einplanen und dementsprechend mehr Stoff einplanen.

Soll es ein einziges aber großes Kissen sein, muss auch die gängige Größe der Kissenfüllung geachtet werden. In der Regel ist das größte Maß hierfür 80 x 80 cm.

Gardinen, Decken und Vorhänge passend zu den Kissen kreieren

Sind die Kissen fertig entworfen und die Bezüge genäht, können Sie überlegen, ob es nicht Sinn macht, die Vorhänge oder auch Gardinen je nach Möglichkeit auch in den gleichen Farben zu entwerfen.

Denn wenn sich Farbtupfer immer wieder im jeweiligen Raum wiederholen, macht sich das Gesamtbild eines jeden Raumes umso besser und rundet es schließlich prima ab.

Die Kuscheldecke können Sie dann auch noch in den jeweiligen Farbtönen aussuchen und entwerfen.

Und schon haben Sie eine wundervolle Wohlfühloase geschaffen aus Kissen, Decken und Vorhängen in gleichen und warmen Farbtönen. Und das ganz ohne fremde Hilfe oder auch zugekaufter Kissen und Co.

Wer seine Dekoartikel auf diese Art schließlich selbst entwirft und kreiert, hat am Ende ganz individuelle und einzigartige Dinge geschaffen.

So stellen Sie gleich mal sicher, dass Ihre Wohnräume denn einen persönliche Stimmung ausstrahlen.  Eine Stimmung, die wahrscheinlich in dieser Konstellation auch nicht noch ein weiteres Mal zu finden sein wird.

Und genau das ist letztlich der Zweck davon, die Gegenstände, mit denen man sich umgibt, so weit wie geht selbst zu entwerfen, zu schneidern oder – bei Möbeln etwas – zu hobeln, schleifen und zu ölen.

Nicht nur Ihre Gäste werden sich so besonders wohl fühlen. Viel wichtiger ist ja, dass Sie sich selbst bei sich ganz zu Hause fühlen.

Bildquellen:

© Heike Hering  / pixelio.de
© Helene Souza  / pixelio.de

Kommentar hinterlassen on "Die schönsten Ideen für selbst genähte Kissen, Decken und mehr"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*