Schubladen müssen gängig sein

Schubladen im Büro müssen gängig sein. Sonst gibt werden sie zum ständigen Ärgernis.
Schubladen im Büro müssen gängig sein. Sonst gibt werden sie zum ständigen Ärgernis.

Schubladen sollen funktionieren, da sie sich andernfalls als ständiges Ärgernis oder sogar Arbeitsbehinderung erweisen. Dass Schubladen gängig sein müssen, ist sogar selbstverständlich. Doch warum ist das so? Selbstverständlich meint, dass man den Mechanismus zum Öffnen und Schließen von Schubladen nur bemerkt, wenn sie klemmen oder kaputt sind. Ansonsten weiß mancher gar nichts über das „Innenleben“ seiner Schubladen. Sie funktionieren halt. Doch gibt es je nach Tiefe der Schubladen durchaus Unterschiede zwischen verschiedenen Mechanismen, mit denen sich die Schubladen gängig öffnen und schließen lassen.

Welche Mechanismen sorgen dafür, dass Schubladen gängig sind?

Einfache oder ausgetüftelte Mechanismen ermöglichen das „Schieben“ der Schubladen im Schrank, Kommode, Schreibtisch. Je nachdem wie tief die Schubladen eines Möbelstücks sind, braucht man verschiedene Mechanismen für die Schubladen, mit denen man die Schübe öffnen und schließt.

Eine Kommode kommt meist mit stabilen Zwischenleisten für die Schübe aus.
Eine Kommode kommt meist mit stabilen Zwischenleisten für die Schübe aus.

Die einfachste Lösung, wie man Schübe in einem Schrank öffnen und schließen kann, sind einfach passgenaue Kästchen, die auf möglichst glatten Zwischenleisten hinein- und wieder herausziehen lassen. Dieses einfachste Prinzip funktioniert allerdings nur bei sehr kleinen Schränkchen, zum Beispiel bei Mini-Kommoden für Schmuck o.ä.

Für seinen Schreibtisch möchte dann doch schon Schübe mit einer Führung haben. Diese bestehen meist aus schmalen Leisten, oft aus Kunststoff heutzutage, auf denen sich die Schublade hin und her schieben lässt. Für einen Schreibtisch reiche solche Lösungen meist voll aus.

Für Büros, Labore, Apotheken aber auch für moderne Küchen zum Beispiel braucht man oft sehr tiefe Schubläden. Tiefe Schubläden aber wären dysfunktional, wenn sie schwer gängig, also schwer zu öffnen und zu schließen wären. Doch auch dafür gibt es inzwischen gut gängige Lösungen.

Schubladen mit einem Vollauszug Mechanismus

Tiefe und lange Schubladen sind einerseits sehr gut, da sie viele verschiedene Gegenstände aufnehmen können. Wenn sie jedoch mit einfachen oder ganz ohne Schienen funktionieren sollen, kann ihre Verwendung ziemlich umständlich werden. Es kann zum Beispiel lästig sein, sich ständig bücken zu müssen und mit den Händen „blind“ nach bestimmten Gegenständen zu suchen, die man gerade braucht. Das kostet Zeit und, wenn es schnell gehen soll, kostet es auch Nerven. Für besonders tiefe Schubladen braucht man Schubladen mit Vollauszug.

Für seinen Schreibtisch möchte dann doch schon Schübe mit einer Führung haben.
Für seinen Schreibtisch möchte dann doch schon Schübe mit einer Führung haben.

Das Besondere von Schubladen mit Vollauszug besteht darin, dass die gesamte Schublade über die Oberfläche des Möbels hinausgezogen werden kann, so dass das Innere der Schublade für den Betrachter auf einen Blick sichtbar ist. So kann man schnell und einfach auswählen, was man braucht oder sucht und spart Zeit und Nerven. Solche Schienen werden meist für Arbeitsplätze mit einer großen Anzahl tiefer Schubladen gewählt, zum Beispiel für Akten oder Medikamente. So können die Mitarbeiter den gewünschten Artikel schnell finden und dem Kunden liefern, ohne dass längere Wartezeiten entstehen.

Push-to-Open Mechanismus

Die Vollauszüge sind jedoch nur einer der möglichen Mechanismen, um eine Schublade möglichst gängig zu bauen. Es gibt noch andere Mechanismen, die sich für Schubladen bewährt haben. Dazu gehört z. B. der Push-to-Open-Mechanismus, der das Arbeiten mit vollen Händen erleichtert. Wenn Sie Gegenstände in eine Schublade legen wollen, brauchen Sie nur auf die Oberfläche zu drücken, den Rest erledigt der Auszug für Sie. Sie gleitet automatisch aus dem Möbelkorpus heraus und öffnet dessen Innenraum für den Benutzer. Diese Funktion wird häufig mit einem Selbsteinzug kombiniert, bei dem ein leichter Druck genügt, um die Schublade zu schließen. In modernen Küchen findet man heutzutage solche komfortablen Schubläden oft.

Schubladen – so leicht gängig wie möglich

Die Hersteller von Schubladen und passenden Führungen bringen ihre funktionellen Innovationen von Mechanismen zum Öffnen und Schließen von Schubläden ständig auf den neuesten Stand der Entwicklung. So wird die Handhabung von Schubläden immer leichter gängig, also bequemer und komfortabler. Alles, was es für das Büro etwa, egal ob Daheim oder in der Firma, braucht, ist eine sachgerechte Installation des jeweiligen Mechanismus. So kann man sich auf ein reibungsloses Funktionieren seiner Schubladen immer verlassen.

Bildquellen:

© Pexels auf Pixabay / 5460160 auf Pixabay / OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Kommentar hinterlassen zu "Schubladen müssen gängig sein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*