Quetschventile – eine sinnvolle Wahl für erfahrene Heimwerker?

Aufbau eines Quetschventils

Der Aufbau eines Quetschventils

Der Austausch von Ventilen an Armaturen im Badezimmer oder der Küche gehört zu den anspruchsvollen Aufgaben, die ambitionierte Heimwerker durchführen können.

Bei der Auswahl neuer Ventile fällt der Blick häufig auf Quetschventile. Vielen ist der Einsatzbereich für diese Variante jedoch nicht bekannt. Der Einsatz dieser Ventile im heimischen Bad ist eher selten. Dennoch kann eine Anschaffung für einzelne Aufgaben im Heimwerk lohnen.

In welchen Bereichen werden Quetschventile eingesetzt?

Quetschventil Zeichnung

Das Quetschventil als einfache Zeichnung

Grundsätzlich erfüllen Quetschventile die gleiche Grundfunktion herkömmlicher Ventile. Mit Hilfe von Ventilen aller Art kann man regulieren, ob und wie viel flüssige, halbflüssige oder auch gasförmige Stoffe durch ein Rohr fließen kann.

Die Steuerung ist mechanisch oder hydraulisch möglich. Als spezielle Absperrventile sind sie beim Renovieren und Sanieren und können beispielsweise im Keller montiert werden.

Neben der Durchflusssteuerung ist ein sehr geringer Reibungswiderstand wichtigstes Merkmal der Ventile. Hiermit sind sie vor allem für Stoffe geeignet, die mit einer herkömmlichen Ventiltechnik den Verschleiß der Leitungen fördern oder selbst Schaden nehmen würden.

Traditionelle Einsatzbereiche für Quetschventile sind deshalb vor allem Emulsionen, Pulver, Granulate und ähnliche Materialien.

Für klassische Wasserrohre sind die Quetschventile seltener anzutreffen. Funktionieren tun diese Ventile aber auch bei flüssigen und gasförmigen Stoffen.

Besonderheiten bei Montage und Nutzung von Quetschventilen beachten

Beim Kauf der speziellen Ausstattung für Leitungen und Rohrsysteme sollte bei sonstigem Equipment auf die gängige Normen für Ventile geachtet werden, um ein DIN-konformes Verbauen zuzusichern. Außerdem ist die Eignung für das jeweilige Fluid zu überprüfen, was für Industriekunden wichtiger ist als für den privaten Nutzer.

Durch Abmessungen und Materialwahl sind die Spezialventile in der Regel für den Durchfluss ganz bestimmter Materialien ausgelegt. Gerade die Gummimanschette für einen sicheren und robusten Verschluss des Ventils muss exakt auf den durchfließenden Stoff abgestimmt werden.

Außerdem muss auch die Manschette dem Druck des Ventils standhalten.

Mit Markenqualität zur Sicherheit zu Hause beitragen

Sand, Pellets und ähnliche Bau- und Verbrauchsstoffe werden auch in Privathaushalten verwendet und können die Anschaffung eines Quetschventils notwendig machen.

Typischerweise sollten Sie sich beim Einbau eines Quetschventils auf jeden Fall für Ihre Situation beraten lassen. Die möglichen Varianten was Größe, Material betrifft sind für einen Laien fast unüberschaubar groß. Beratung durch die entsprechenden Firmen ist auch problemlos möglich.

Denn die Firmen, die sich auf diese Art von Ventilen spezialisiert haben, sind darauf eingestellt unter der riesigen Auswahl an möglichen Ventilvarianten das genau richtige für jeden Kunden zu finden.

Mit der Entscheidung für erlesene Markenware tragen Sie als Käufer wesentlich zur Robustheit des Ventils und seiner langen Lebensdauer bei.

Dies ist dringend anzuraten, damit nicht aufgrund minderer Qualität ein frühzeitiger Ventilaustausch stattfinden muss. Normalerweise ist dieses Ventil nämlich sehr robust. Austauschen müssen Sie gelegentlich nur die Gummi-Manschette.  Und das ist völlig unproblematisch.

Produkte wie Quetschventile von Prema-Service erfüllen alle Anforderungen in Qualität und Preis und werden zur lohnenswerten Anschaffung. Dies gilt für Unternehmen der Industrie, genauso wie beim ambitionierten Verbauen im Heimwerk.

Bildquellen:

© prema-service.com

Über den Autor

handwerker-heimwerker team
Webmaster von Handwerker-Heimwerker.de Motto: Geht nicht, gibt´s nicht. :)

Kommentar hinterlassen on "Quetschventile – eine sinnvolle Wahl für erfahrene Heimwerker?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*