DIY-Projekt kreative Poolgestaltung für Wasserspaß im Sommer

Kreative Poolgestaltung für Wasserspaß im Sommer

Kreative Poolgestaltung für Wasserspaß im Sommer

Umso heißer unsere Sommer werden, desto nahe liegender wird ein DIY-Projekt Poolgestaltung. Wenigstens ab ins erfrischende Nass. Lange Trockenperioden und viele Sommertage mit bis zu 40 Grad Celsius. Da kann es nicht schaden, wenn Sie rechtzeitig für Abkühlung sorgen.

Sind Sie schon stolzer Besitzer eines Swimmingpools oder träumen Sie noch vom eigenen Pool im Garten? Lassen Sie Ihren Traum Realität werden, denn der Traum vom eigenen Swimmingpool lässt sich heute so leicht erfüllen wie noch nie. Die modernen Materialien ermöglichen Ihnen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten in jeder Preisklasse.

Ein Swimmingpool ist eine Bereicherung für jeden Garten

Genießen Sie Ihren Wellness-Urlaub in Ihrem Garten. Morgens ins kühle Nass springen, abends dem Stress des Alltags einfach davon schwimmen und die sommerliche Party wird rund um den Swimmingpool ganz sicher ein großer Erfolg.

Ganz nebenbei bekommen Sie ein effektives Fitnesstraining. Es tut dem Körper und der Seele gut, sich an der frischen Luft und im Wasser regelmäßig zu bewegen. Sind Sie besonders sportlich? Dann ist der Einbau einer Gegenstromanlage genau das Richtige für Sie.

Der richtige Pool für Ihren Garten

Kreative Poolgestaltung für Freude am Sommer

Kreative Poolgestaltung für Freude am Sommer

Bevor Sie das DIY-Projekt Poolgestaltung starten, müssen Sie sich für das richtige Becken entscheiden. Das einfachste und günstigste Becken ist ein Betonbecken mit Polyesterbeschichtung. Sie kennen diese Becken sicher von früher, als viele Gärten einen kleinen, blauen Fleck hatten.

Diese etwas älteren Poolanlagen wurden im Laufe der Zeit von modernen Beckenanlagen abgelöst. Heute können Sie sich zum Beispiel für ein Stahlmantelbecken entscheiden. Entweder Sie stellen dieses Becken einfach im Garten auf oder Sie versenken es im Boden.

Stellen Sie das Becken frei auf, können Sie schon nach ein paar Stunden den ersten Sprung ins kühle Nass wagen. Möchten Sie den Pool im Boden versenken, müssen Sie vier bis fünf Tage Arbeit einplanen.

Mit einem Massiv-Becken-System bekommen Sie einen günstigen, langlebigen, gut isolierten und leicht anzulegenden Swimmingpool.

Sehr edel wirken Edelstahlbecken. Durch das Wasser entstehen schöne Farbreflexionen. Im Zusammenspiel von Haus oder Wohnung, Garten und Swimmingpool können Sie wahre Kunstwerke gestalten. Dafür müssen Sie aber doch etwas mehr investieren, die Kosten für diese Becken sind erheblich teurer als bei anderen Swimmingpoolsystemen.

Ein viereckiges oder ovales Becken gefällt Ihnen nicht? Dann entscheiden Sie sich doch für ein glasfaserverstärktes Kunststoffbecken. Solch ein Becken ist in jeder erdenklichen Form erhältlich. Praktisch auch, dass diese Becken aus einem Stück bestehen und bereits fertig geliefert werden.

Poolgestaltung Tipps

Poolgestaltung – Standort

Der Standort für Ihren Pool will gut gewählt sein. Am besten ist ein vollsonniger Standort, denn so können Sie die Sonne als kostenlose Poolheizung nutzen. Wird es Ihnen zu heiß, beschatten Sie den Pool und die Liegefläche mit großen Sonnenschirmen oder mit einem Sonnensegel.

Platzieren Sie Ihren Pool nicht unter oder in der Nähe von großen Bäumen. Dadurch entsteht zu viel Schatten und herabfallende Blätter und Äste verunreinigen das Wasser.

Poolgestaltung rund um den Pool

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind erfreulich vielfältig. Es hängt von Ihrem handwerklichen Geschick und natürlich von Ihrem persönlichen Geschmack ab, wie Sie den Platz rund um den Pool gestalten. Für den Rand eingebauter Swimmingpoolbecken stehen Ihnen Steine, Platten oder Hölzer zur Verfügung.

Planen Sie eine angrenzende Sonnenterrasse? Dann verwenden Sie Holzdielen, denn diese haben einen warmen Charakter. Oder wie wäre es mit einer lauschigen Meeresbucht? Sie können einen kleinen Sandstrand anlegen. Diesen umranden Sie mit Natursteinen und passender, mediterraner Bepflanzung.

Wissenswertes rund um die Poolgestaltung

Bevor Sie mit dem Aushub der Erde beginnen, planen Sie sehr gewissenhaft. Nicht nur die Lage entscheidet über den Erfolg Ihres Projektes. Bedenken Sie, dass Sie für Luft-, Wasser- und Wärmepumpen und für die Beleuchtung einen Stromanschluss in unmittelbarer Nähe benötigen.

Bei kleinen Pools können Sie den Aushub mit dem Spaten und einer Schaufel manuell durchführen. Wenn Sie sich für einen großen Pool entscheiden, empfiehlt es sich, dass Sie sich einen Mini-Bagger leihen.

Investitionskosten senken

Früher wurden Pools als Statussymbol gesehen, heute steht glücklicherweise die Freude am kühlen Nass im Vordergrund. Die Investitionskosten sind überschaubar und mit einer modernen Wärmedämmung und mit der richtigen Abdeckung sowie Sonnenkollektoren senken Sie die Betriebskosten erheblich.

Ihr Traum vom eigenen Pool wird Realität und ist obendrein auch noch finanziell erschwinglich.

Bildquellen:

© moerschy auf Pixabay
© Pexels auf Pixabay

Über den Autor

handwerker-heimwerker team
Webmaster von Handwerker-Heimwerker.de Motto: Geht nicht, gibt´s nicht. :)

Kommentar hinterlassen on "DIY-Projekt kreative Poolgestaltung für Wasserspaß im Sommer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*