Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Vom Wandtresor über Stahltresor zum Bodentresor

Gold im Haus ... gehört in den Tresorschrank - ganz klar

Gold im Haus … gehört in den Tresor

Wertsachen sicher aufzubewahren ist mittlerweile für jeden der was zu verlieren hat an wertvollen Gegenständen aller Art, eine Notwendigkeit. Ein Dieb ist schnell in Haus und Wohnung eingedrungen. Wenn Sie es dem Dieb nicht zu einfach machen wollen, an Ihren Schmuck, Ihre Sparbücher, Geld und anderen Wertsachen zu kommen, dann lohnt sich die Installation eines Tresors.

Tresore – bewahren Sie Ihre Wertsachen sicher auf

Geld gehört am besten sicher verwahrt.

Geld wenn zu Hause dann im Tresor aufbewahren

Tresore gibt es in unterschiedlichen Größen und mit diversen Sicherheitsmechanismen. Des Weiteren wird zwischen diversen Tresortypen wie beispielsweise Wandtresor, Wertschutzschrank, Dokumententresor, Stahlschrank, Einwurftresor und Schlüsseltresor unterschieden.

Wenn Sie einen sicheren Tresor suchen, der Ihre Wertgegenstände zuverlässig schützt, dann sind Sie bei einem Spezialisten für Tresore am besten aufgehoben. Tresore.de etwa ist solch ein Sicherheitsspezialist und vertreibt eine Vielzahl an Tresoren mit den unterschiedlichsten Sicherheitsstufen.

Und mit den Unterschieden der verschiedenen Sicherheitsstufen sollte man sich schon gut auskennen – vor allem wenn Sie Ihre Wertsachen versichern lassen wollen.

Zuhause & Sicherheit

Diverse Tresore bieten heutzutage so ziemlich alles, was man sich an Tresorvarianten so denken kann – insbesondere aus Ausführungen, die für Unternehmen geeignet sind – Waffenschränke zum Beispiel oder Datensicherungs-Tresore. Letzere schützen nicht nur vor Diebstahl, sondern auch vor Schädigung durch Wasser und Feuer.

Doch nicht alle dieser ausgetüftelten Tresor-Varianten will man gleich dazu Hause haben.  Folgende Varianten können natürlich auch für Haushalte interessant sein.

  • Wertschutzschrank
  • Wandtresor
  • Dokumententtresor
  • Stahlschrank
  • Einwurftresor
  • Schlüsseltresor
  • Bodentresor

Am beliebtesten für den Hausgebrauch ist in der Regel der Wandtresor. Aber auch Bodentresore haben was – sind sie doch nicht so leicht ausfindig zu machen, denn sie werden in den Boden einbetoniert. Womit schon gesagt ist, dass ein Bodentresor nicht ohne weiteres in jede Wohnung einbauen lässt.

Tresore – allgemein

Neben Tresoren für das eigene Heim gibt es natürlich jede Menge weitere Sicherheitsschränke und Tresore. Nachfolgend werden die wichtigsten Produkte vorgestellt, damit Sie einen Überblick über die Leistung von Tresore.de bekommen.

Das Fachgeschäft für Tresore www.tresore.de vertreibt Sicherheitsschränke von Markenherstellern. Die Tresore besitzen 6-seitige, gleichstarke Wandausbildungen und schützen mit einem intelligenten Sicherheitssystem vor unbefugtem Zugriff. Je nach Tresortyp können die Sicherheitsschränke frei stehend sein oder einfach in der Wand oder in einem Möbelstück eingebaut werden.

Je höher die Stufe desto sicherer der Tresor

Tresore besitzen zudem unterschiedliche Sicherheitsstufen, die eine Rolle bei der Versicherbarkeit spielen. Unterschieden werden die Sicherheitstypen u. a. nach Klassen (N-0 sowie 1 bis 6) sowie weiteren Unterklassen.

Tresore der Klasse N-0 sind nicht versicherbar. Ab Klasse 1 ist der Tresor bzw. der Tresorinhalt versicherbar. Ein Tresor, der beispielsweise der Klasse 1 nach PN-EN 1143 -1:2006 Grad 1 angehört, ist für Privatleute bis 65.000 versicherbar. Gewerbetreibende können den Inhalt bis 20.000 Euro versichern lassen. Die unterschiedlichen Klassen bedeuten selbstverständlich auch unterschiedliche Sicherheitsstufen. Ein Klasse N-0 Tresor ist leichter unbefugt zu öffnen, als ein Klasse 6 Tresor.

Die fachgerechte Installation ist natürlich Voraussetzung, um den Inhalt des Tresors versichern zu können. So wird beispielsweise bei der genannten Klasse I vorausgesetzt, dass der Tresor mit Betonspreizdübeln fachgerecht bodenverankert ist. Die fachgerechte Bodenverankerung gilt in diesem Fall für Tresore, die unter 1.000 kg wiegen.

Wenn Sie einen Tresor kaufen und diesen installieren, fragen Sie vorher am besten bei Ihrer Versicherung nach den Versicherungsmodalitäten. Nicht dass Sie am Ende – im worstcase – dastehen und Ihre Versicherung Beanstandungen an Ihrem Schadensfall auszusetzen hat.

Wandtresor – eine beliebte Variante

Wandtresore gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Durch die Installation in der Wand sind die Tresore eher flach, länglich und kompakt gehalten. Je nach Typ sind Ausführungen mit einem Fach, mit Zwischenboden für Schmuck oder größerem Ablagebereich für Dokumente zu erhalten.

Und noch ein Tipp:
Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass der Tresor alle Ihre Wertgegenstände fasst und – natürlich – dass er bei Ihnen auch installiert werden kann.

Bildquellen:
Thorben Wengert  / pixelio.de
Meyhome  / pixelio.de

Kommentar hinterlassen on "Vom Wandtresor über Stahltresor zum Bodentresor"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*