Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Schädlinge nein – mein Heim ist mein

oh nein – igitt – Mäuse, Flöhe, Schaben, Wanzen, Ratten, Ameisen – und zwar bei uns im Haus.

Oder gar Kakerlaken und Ratten. Nein, bitte nicht bei uns. Silberfische und Wespennester sind auch nicht der Hit.

Grad Wespen nisten sich gern unter´ Dach ein und sind dann für Hausbesitzer ein Ärgernis auf dem Dachboden. Auf den man j ja schließlich ab und zu hin muss.

Kakerlake bis Bienennest – von Fall zu Fall

Ob Kakerlaken, Bettwanzen oder halt Ratten – Schädlingsbekämpfung im Haus oder auch das Jagen von Ungeziefer im Garten kann manchmal ganz schön nervig sein. Und schnell die Aufmerksamkeit der ganzen Familie für ein paar Stunden in Anspruch nehmen.

Auch aus Gründen der Infektion und Hygiene sind kühler Kopf und die richtigen Maßnahmen einleiten, sobald sich Schädlinge oder Ungeziefer bei Ihnen ausgebreitet oder eingenistet haben, angesagt.

Schnell sollten die – und zwar die von Fall zu Fall – richtigen Maßnahmen der Schädlingsbekämpfung durchgeführt werden.

Schädlingen direkt mit Kanonen auf den Leib zu rücken, ist nicht sehr sinnvoll – zumal es in der heutigen Zeit sehr gute Mittel zur Schädlingsbekämpfung gibt.

Diese sind oft sehr effektiv und zudem viel kostengünstiger als ein Profi – was in Sachen Kakerlaken, Bettwanzen und Konsorten ein Kammerjäger ist. 

Andererseits gibt es Fälle, in denen Sie nicht wirklich selbst ran ans Werk wollen:

Kammerjäger gegen Wespen – und Bienennester

Wenn Gesundheit und Leben auf dem Prüfstand stehen, sollten Sie unbedingt einen Kammerjäger mit dem Jagen von Kakerlaken, Wanzen und Konsorten beauftragen.

Ein Kammerjäger ist ein ausgebildeter Experte und verfügt über ein enormes Wissen, was die Bekämpfung auch von gefährlichen Schädlingen betrifft.

Ein Kammerjäger kennt zum Beipsiel auch die Dosierungen von Giften oder anderen Mitteln, um ohne gesundheitliche Nachteile für die Hausbewohner das Problem der Schädlinge zu lösen.

Um Bienennester an Häuserwänden oder im Garten zu entfernen, gibt Ihnen auch die Feuerwehr gerne Auskünfte und Hilfestellungen zur Bekämpfung. Die Feuerwehrleute verfügen über Schutzanzüge sowie Kopfschutz, um Sie von der Bedrohung der Schädlinge zu befreien.

Im Übrigen sollten Sie – unter Umständen – auch das Pflanzenschutzgesetz zur Kenntnis nehmen.

Es besagt, dass Pflanzenschutzmittel in Gärten, auf Grundstücke und sogar auf dem Fensterbrett nur eingesetzt werden dürfen, wenn sie vom Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Braunschweig zugelassen wurden.

Hier raten Experten, die beigefügten Anleitungen gründlich zu studieren. Denn dort wird genau beschrieben, wann und wie solche Mittel beim Verjagen von Ungeziefern einzusetzen sind.

Mäuse oder Ameisen im Haus bekämpfen

Ungeziefer - Kakerlaken

Kakerlaken

Bei Ratten, Mäusen, Ameisen und oft auch bei Kakerlaken im Haus muss nicht sofort ein Kammerjäger zur Hilfe gerufen werden.

Ameisen, Mäuse und sogar Ratten können oft mit softeren Hausmitteln erfolgreich vertrieben werden.

Für diese Zwecke halten Bauhäuser effektive Mittel zum Verjagen oder eben doch Killen von Ameisen, Mäusen oder Kakerlaken bereit.

Diese sind weitaus günstiger als der Einsatz von Kammerjägern und Firmen zur Insektenbekämpfung.

Zudem: Die Kosten für einen Profi sind enormen Schwankungen unterlegen. Vor allem bei einer Beseitigung ekelerregender oder gefährlicher Schädlinge machen unseriöse Anbieter aus der Angst des Kunden Geld.

Für Spezialisten ist es zum Beispiel sehr einfach, ein Wespennest oder andere Schädlinge zu entfernen. Aber dieser Einsatz wird häufig mit recht hohen Kosten abgerechnet.

Unter den Angeboten, um Ameisen und Ratten den Kampf anzusagen, gehören natürliche völlig unbedenkliche Artikel.

Neben den traditionellen Mäuse- und Rattenfallen, die immer noch effektiv ihre Dienste verrichten, sind eine Reihe biologische Mittel zur Schädlingsbekämpfung erhältlich.

Und vielleicht wollen Sie ein kleines Mäuschen auch lieber gar nicht killen, sondern nur vertreiben.

Anstatt den Ratten und Ameisen mit einer chemischen Keule auf dem Leib zu rücken, sollten erst einmal diese frei verkäuflichen unterschiedlichen Möglichkeiten ausprobiert werden.

Bauhaus-Personal hilft bei Ungeziefer auch

Um aus der großen Anzahl an gesundheits- und umweltverträglichen Mitteln das richtige für die Schädlinge herauszufinden, können Sie zum Beispiel auch gut geschultes Bauhaus Personal zu Rate ziehen. Bauhaus Fachleute sind zwar selbst  keine Kammerjäger.

Aber sie sind in Fragen der Schädlingsbekämpfung genauestens geschult und unterrichtet. Diese Ratschläge können Sie vor einer hohen Rechnung von Insektenbekämpfern mit Sicherheit bewahren.

Beachten Sie auch unbedingt die aufgedruckten Warnhinweise, um Gefahren von Kleinkindern und Haustieren fernzuhalten. Fakt ist, man sollte immer umsichtig und sparsam bei der Schädlingsbekämpfung umgehen.

Der Slogan „Viel hilft viel“ ist bezogen auf Schädlinge wie so oft am Platz. Viele Schädlinge, die es auf ihre Zimmer- und Gartenpflanzen abgesehen haben, können auf ganz einfache und natürliche Weise beseitigt werden. 

Bildquellen:

Ungeziefer en masse @ Hellebardius, Flickr.com
Kakerlaken @ gs1311, fotolia.com

Kommentar hinterlassen on "Schädlinge nein – mein Heim ist mein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*