Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Kleine Räume optimal nutzen

kleinen Raum - Platz ausnutzen

Kleiner Raum mit platzsparender Treppe

Kleine Räume in Ihrer Wohnung – was tun? Alles an Ihrer Wohnung top – der Wohnort selbst, ein schöner Ausblick vom Balkon, auch die Nachbarn sind nett. Zum Kindergartenplatz, Einkaufszentrum, Bahnhof ist es nicht weit und die Kosten für die Wohung halten sich auch im Rahmen.

Nur der eine oder andere Raum in Ihrer Wohnung, vielleicht sogar alle, sind a little bit zu klein für Ihre Bedürfnisse. Was tun?

Wenn Sie Besitzer eines Hauses mit Ausbaureserve ist, können Sie sich ganz einfach mit einem An- oder Ausbau mehr Wohnraum verschaffen.

kleine Räume mit Dachschräge machen kreativ

Kleine Räume mit Dachschräge fordern Ihre Kreativität heraus

Als Mieter oder Wohnungsbesitzer müssen Sie sich dagegen anders zu helfen wissen, sofern der vorhandene Platz einfach nicht mehr ausreicht.

Doch auch dafür gibt viele Ideen und Möglichkeiten, wie sich durch einfache Änderungen oder auch nicht so einfache Umbauten mehr Wohnraum und somit mehr Wohnqualität schaffen lässt.

Hochbett / Podest für kleine Räume

Eine sehr einfache Methode den knappen Platz besser zu nutzen, stellt klassischerweise ein Hochbett dar. Während sich unter einem normalen Bett höchstens Platz für ein wenig Stauraum findet, kann unter einem Hochbett zum Beispiel bequem ein Schreibtisch oder auch ein Kleiderschrank Platz finden.

Dabei kann ein Hochbett nicht nur im Kinderzimmer mehr Platz schaffen, auch im elterlichen Schlafzimmer kann das Bett auf ein Podest wandern.

Wenn Sie mehr zum Thema Hochbett erfahren möchten, können Sie sich zum Beispiel in diesem Artikel weitere Infos holen.

Und auch in einem Wohnzimmer kann ein Podest für mehr Raum sorgen. Natürlich bieten sich besonders Räume mit hohen Decken für eine solche Lösung an.

Raumspartreppe – mit schmalem Tritt

Eine Raumspartreppe hat einen schmalen Tritt und nimmt äußerst wenig Platz in Anspruch. Am häufigsten kommt eine solche Treppe als Dachbodentreppe zum Einsatz.

kleiner Raum mit schmaler Treppe

Kleiner Raum mit platzsparender Podesttreppe

Aber Sie können, wenn Ihr Wohnungstil das zulässt, auch eine schon bestehende Treppen durch eine Raumspartreppe ersetzen und gewinnen dadurch zusätzlichen Platz in Ihrer Wohnung.

Unter Umständen machen es die räumlichen Gegebenheiten einfach erforderlich, eine maximal platzsparende Treppe zu verwenden.

Andererseits können Sie eine Raumspartreppe auch als Gestaltungselement und besonderen Blickfang einsetzen. Raumspartreppen können als Wendeltreppe, Sambatreppe oder auch als Konsolentreppe gebaut werden.

Neben dem Platz-Faktor ist eine Raumspartreppe auch wesentlich günstiger als eine normale Treppe. Weitere Informationen zu Raumspartreppen findet man hier.

Raumhöhe nutzen

Oft werden Schränke und Regale in Standardgrößen gekauft. Meist wird durch Standardmöbel viel Platz verschenkt, da diese Möbel oft noch viel Spielraum nach oben haben.

Wenn Maßanfertigungen Ihnen zu teuer sind, können Sie den verbleibenden Platz bis zur Zimmerdecke zum Beispiel mit Zusatzregalen oder Staukästen nutzen.

Gleiches gilt für den Küchenbereich. Der Platz zwischen den Hängeschränken und Zimmerdecke bietet genügend Stauraum für Dinge die nicht täglich verwendet werden. Eine kleine Leiter oder ein Tritt in Reichweite zu haben ist dann natürlich sinnvoll, damit Sie auch an alle Gegenstände, die Sie weiter oben platziert haben, bequem herankommen.

„Intelligente“ Möbel nutzen

Intelligente Möbel sind solche, die nicht nur eine sondern gleich mehrere Funktionen erfüllen. Gerade in kleinen Wohnungen mit Dachschrägen ist es oftmals sinnvoll diese zu verwenden, um den vorhanden Platz bestmöglich zu nutzen.

Eine Schlafcouch ist wohl eines der bekanntesten funktionalen Möbelstücke. Darüber hinaus gibt es aber auch Tische mit integriertem Stauraum, Tische die sich bequem an die Wand hängen lassen sofern sie nicht benötigt werden und vieles mehr. Wer auf intelligente, funktionale Möbel setzt, kann viel zusätzlichen Raum schaffen ohne großartige Umbauarbeiten.

Kleine Tricks für optische Größe

Zudem kann man mit ein paar Tricks dafür sogen, dass der Raum zusätzlich an optischer Größe gewinnt. Dunkle Töne an den Wänden und auch der Einrichtungsgegenstände sorgen immer dafür, dass ein Raum kleiner aussieht als er tatsächlich ist. Helle Töne hingegen lassen den Raum größer erscheinen.

Auch Spiegel können richtig positioniert für mehr optische Größe sorgen. Zudem sollten Sie Fenster nicht direkt links und rechts mit einem Vorhang verkürzen. Besser im Sinne optischer Größe Ihrer Räume ist es, die Fensterstange für den Vorhang links und rechts ein wenig länger zu machen, damit auch das gesamte Fenster sichtbar ist.

Bildquellen:

@ Uli-Carthäuser / pixelio.de
@ Barbara42 / pixelio.de
@ Boris-Grießhaber / pixelio.de

Kommentar hinterlassen on "Kleine Räume optimal nutzen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*