Vom Handwerker für Heimwerker - Lösungen gibt es immer !

Basis Werkzeugkoffer für Heimwerker

Werkzeug beisammen halten

Werkzeug besser in Koffer als in Kiste

Ein Werkzeugkoffer ist ein praktischer Aufbewahrungsort für Werkzeuge aller Ort und sorgt dafür, dass alle Werkzeuge beieinander bleiben. Jeder Haushalt sollte über einen gut sortierten Werkzeugkoffer verfügen um kleinere anfallende Arbeiten selbst zu tätigen.

DEN Werkzeugkoffer gibt es nicht

Das Angebot an fertig-bestückten Werkzeugkoffern ist groß. Was genau gehört dort alles hinein und wie lässt sich die Qualität der Werkzeuge zu beurteilen?

Zunächst einmal gibt es nicht DEN Werkzeugkoffer. So unterschiedlich wie die Einsatzzwecke ist auch die Ausstattung eines solchen Koffers. Ein Elektriker benötigt beispielsweise viele Werkzeuge, die ein Gas-/ Wasserinstallateur nicht benötigt und umgekehrt.

Für den durchschnittlichen Heimwerker reicht aber in der Regel ein guter Universal-Werkzeugkoffer aus. Da sich die einzelnen Angebote preislich zum Teil stark voneinander unterscheiden, lohnt es sich verschiedene Koffer miteinander zu vergleichen.

Mit dem Werkzeugkoffer Test kann man sich einen fundierten Überblick verschaffen. Doch nun zu den Einzelheiten:

Der richtige Koffer ist leicht und stabil

Da der Inhalt des Koffers mitunter recht schwer sein kann ist es wichtig, dass er aus dem richtigen Material hergestellt ist. Der Werkzeugkoffer sollte vor allem stabil aber auch leicht sein, im besten Fall aus Aluminium, da Kunststoff bei Stürzen leichter zu Bruch geht.

Auch die Griffe sollten einen stabilen Eindruck machen und der Koffer im Allgemeinen einen robusten Anschein machen. Das er sich einfach öffnen und schließen lassen sollte, versteht sich von selbst.

Das Innere des Koffers sollte neben ausreichend Platz vor allem über Befestigungsmöglichkeiten verfügen, um ein ungewolltes Umherfliegen der einzelnen Werkzeuge zu verhindern. Auch Einlege- und Zwischenböden sind eine praktische Sache um Ordnung und Übersicht zu behalten.

Die Koffer Ausstattung simpel halten

Kombizange auf jeden Fall

Eine Kombizange passt in jeden Werkzeugkoffer

Wie bereits erwähnt ist die Frage nach dem richtigen Inhalt höchst individuell. Nicht benötigtes Werkzeug kostet Geld und erhöht das Gewicht des Koffers unnötiger Weise. Dennoch gehören einige Werkzeuge einfach dazu:

  • Hammer. Ein guter Hammer liegt griffig in der Hand und hat einen rutschfesten Griff. Er sollte um die 300 Gramm wiegen um ordentlich mit ihm arbeiten zu können.
  • Zangen. Eine Grundbasis an Zangen besteht aus Kneifzange, Spitzzange und Kombizange. Zusätzlich ist eine Rohrzange zu empfehlen.
  • Schraubenschlüssel. Hierzu gehören Schraubenschlüssel, Inbusschlüssel und Ringschlüssel die in verschiedenen Größen vorhanden sein sollten. Eine Umschaltknarre ist dabei besonders platzsparend.
  • Schraubendreher. Ein Sortiment an Schraubendrehern ist unumgänglich. Hier sollte man verschiedene Größen von Schlitz- und Kreuzschraubendrehern im Sortiment haben. Alternativ kann auch hier eine Knarre mit entsprechenden Bits für mehr Platz sorgen.
  • Säge. Eine kleine Säge mit unterschiedlichen Sägeblättern für Holz und Metall ist für die meisten Anwendungen im Privatbereich völlig ausreichend.
  • Messen und Prüfen. Zollstock, Bandmaß und Wasserwaage gehören zu den Messbestandteilen eines Werkzeugkoffers. zusätzlich sollte auch ein Phasenprüfer dazu gehören.
  • Schneiden. Hier gehört zumindest ein Teppichmesser, ein Kabelschneider und eine Allzweckschere im Koffer Platz finden. Mit ihnen lassen sich die meisten Schneidearbeiten durchführen.
Schraubenschlüssel am Besten als Set

Schraubenschlüssel – auch sehr nützlich für einen Basis Koffer

Zusätzlich zu dem Werkzeugkoffer empfiehlt sich die Anschaffung eines Akkubohrers um für wirklich alle Fälle gewappnet zu sein.

Wie immer: Auf Qualität des Werkzeugs achten

Allgemein lohnt es sich etwas mehr in die Qualität zu investieren als in Quantität. Ganz günstiges Werkzeug verschleißt schnell und ist dann nicht mehr für den Einsatz zu gebrauchen.

Qualitativ hochwertiges Werkzeug hält meist ein Leben lang und man umgeht das Risiko von Verletzungen durch minderwertige Werkzeuge. Billige oder gar minderwertige Schrott-Werkzeuge stellen ein potenzielles Verletzungsrisiko dar.

Da es mitunter ziemlich aufwändig sein kann, bei jedem Werkzeug gründlich zu testen, ob es sich um Schrott  oder Qualität handelt – kann auch ein kompletter Universal-Werkzeugkoffer eines Markenherstellers durchaus sinnvoll sein.

Heimwerker müssen gewiss nicht ständig auf dem letzten Stand jedes Profi-Werkzeugs sein. Es reichen oft auch ältere Werkzeug Modelle. Entscheidend ist viel mehr, der Qualität des Werkzeugs selbst vertrauen zu können.

Bildquellen:

© Marco2811 – Fotolia.com
© Dreher – pixelio.de

 

Kommentar hinterlassen on "Basis Werkzeugkoffer für Heimwerker"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*